MuK-Blog der SRH Fernhochschule – The Mobile University

News aus Medien & Kommunikation (MuK) sowie aus dem MuK-Studium

FullSizeRender

Netflix im Test

| 1 Kommentar

Der marktführende Video-on-Demand Anbieter aus den USA „Netflix“ hat nun auch in Deutschland durchgestartet. Viele Nutzer warteten ungeduldig und voller Vorfreude auf den Start, doch den deutschen Anbietern graute es. Aber wie gut ist dieser so stark gehypte Anbieter tatsächlich? Während die Personalisierung die beim Start durchgeführt wird, einfach von der Hand geht, scheint die Titelauswahl auf Netflix nicht ganz so leicht zu erfolgen. Denn leider werden hier einige Filme vermisst. Doch welche Filme fehlen ist natürlich reine Geschmackssache. Wobei eine große und weite Auswahl die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass viele verschiedene Geschmäcker angesprochen werden. Im Segment Serien ist der amerikanische VoD-Anbieter mit „The Walking Dead“, „The Big Bang Theory“, „Family Guy“ und „Breaking Bad“ deutlich besser ausgestattet, als in der Kategorie „Film“. Gegenüber der Konkurrenz schneidet Netflix zwar teilweise besser ab, liegt insgesamt jedoch im Durchschnitt. Die Offline-Funktion für die Mobilen Geräte fehlt noch sowie einige Inhalte. Werden diese nachgeliefert, dann könnte es eines der besten VoD-Dienste auf dem deutschen Markt werden und das ab 7,99€ im Monat. Ihr könnt Netflix für einen Monat kostenlos testen: netflix.com/DE

 

Textquelle(n): giga.deabgerufen 15.10.2014

Bildquelle(n):© MuK-Blog.de / Assadurian, O./ eigene Darstellung

Ein Kommentar

  1. Pingback: Was kostet Online - Werbung eigentlich? - MuK-Blog SRH FernHochschule

Hinterlasse eine Antwort

%d Bloggern gefällt das: