MuK-Blog der SRH Fernhochschule – The Mobile University

News aus Medien & Kommunikation (MuK) sowie aus dem MuK-Studium

Apple denkt über eigene TV-Serien nach

| 2 Kommentare

TV-Streaming Dienste wie Netflix oder Amazon stehen bei ihren Nutzern hoch im Kurs. Das Streamen von Serien und Filmen über diese Online-Portale ist für viele Menschen interessant, da man hier aus einem reichhaltigen Angebot wählen kann und zeitlich frei entscheiden kann wann geschaut wird. Zusätzlich gibt es zahlreiche Serien die von Amazon und Netflix in Eigenregie produziert werden und somit exklusiv für deren Kunden. Die Serie House of Cards mit Oscar-Preisträger Kevin Spacey wurde beispielsweise in Eigenproduktion von Netflix produziert und hat bereits eine große Fangemeinde.

Laut US-Medienberichten denkt nun auch der Branchenriese Apple darüber nach TV-Serien selbst zu produzieren und somit in den Wettbewerb mit den genannten Portalen zu treten. In den vergangen Tagen hat der Konzern wohl bereits erste Gespräche in Hollywood geführt um Programme für einen eigenen Streaming-Dienst zu produzieren. Eine definitive Entscheidung dazu gab es aber noch nicht.

Amazon und Netflix stecken bereits sehr viel Geld in ihre Eigenproduktionen um so Inhaber der Rechte zu sein und um sich vom Markt abzuheben. Des Weiteren ist dieses Vorgehen eine Möglichkeit um Geld zu sparen, da man nicht mehr ausschließlich auf kostenintensive, fremdproduzierte Inhalte angewiesen ist. Beispielsweise lies Netflix gerade einige Verträge mit diversen Hollywood-Studios auslaufen, wonach nun einige Blockbuster aus dem Abo-Programm fallen werden.

Seit einiger Zeit wurde schon über einen eigenen Online-Fernsehdienst von Apple spekuliert, gestartet wurde in diesem Bereich aber noch nichts. Sollte sich Apple zu diesem Schritt entscheiden, kann aber davon ausgegangen werden, dass genug finanzielle Mittel zur Verfügung stehen um die Branche aufzumischen.

Quelle: www.wuv.de

Grafik: ChIfcapsho CC BY-SA 3.0 /creativecommons.org

2 Kommentare

  1. Pingback: Können Adblocker die Werbung verbessern?

  2. Pingback: Die wertvollsten Marken der Welt

Hinterlasse eine Antwort

%d Bloggern gefällt das: