MuK-Blog der SRH Fernhochschule – The Mobile University

News aus Medien & Kommunikation (MuK) sowie aus dem MuK-Studium

Imageclip "Alles Absicht"

„Weil wir dich lieben“ – Eine erfolgreiche Image-Kampagne der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) – AöR

| 3 Kommentare

Das Unternehmen Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sorgt für einen reibungslosen Ablauf des Personennahverkehrs in und um Berlin. Jährlich werden circa 977 Mio. Fahrgäste mittels U-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen befördert. Dabei legt die BVG eine Wahnsinns-Strecke zurück: Sie befördert die Fahrgäste rund 16mal täglich um die Welt.

Wenn nun mal der Bus zu spät kommt, was dem Feierabendverkehr geschuldet sein kann, fällt das Meckern auf den Busfahrer sehr leicht. Dieses Meckern der Fahrgäste auf die BVG häufte sich leider in der letzten Zeit.

Der Marketing- und Kommunikationsabteilung war schnell klar: „Hier muss eine Imagekampagne her!“ – und siehe da, sie kommt echt gut an!

Der Anfang dieser Kampagne sorgte für gemischte Gefühle. Als im Frühjahr 2015 die ersten Kommunikationsmaßnahmen öffentlich wurden –, die eine komplett andere Richtung als die bisherigen einschlugen -, ernteten diese erst mal heftigen Shitstorm in den social networks. Dieser legte sich jedoch wieder relativ schnell und nach diesen Anlaufschwierigkeiten ist die Kampagne positiv in aller Munde.

Die erste Maßnahme, die man recht schnell wahrnahm war, dass die BVG ihr bislang rechteckig-geformtes Logo durch eine Herz-Form ersetzte. Dieses stieß anfangs bei vielen auf Unmut, denn bei dem einen oder anderen war das ein Zeichen für wenig Seriosität. Überall war plötzlich das gelbe Herz ersichtlich; es erschien auf den Fahrplanauskünften und Plakaten. Die in- und externe Korrespondenz wurde mit dem Herz bestückt und auch das Kundenmagazin wurde nun mit einem Herzchen veröffentlicht. In der BVG, bei den Fahrgästen und auch in den Medien war was los..!

Die BVG, die durch das Herz und die Worte „weil wir dich lieben“ ihre Liebe zu ihren Fahrgästen und auch zu den eigenen Beschäftigten klarstellen möchte, setzte – frei nach dem Motto „Man redet über uns!“, „Wir sind somit im Gedächtnis der Kunden“ und „Die Zeit wird es schon richten“ – immer weitere Impulse.

Viele Plakate wurden in einer neuen Aufmachung, z. B. in den U-Bahnhöfen, in ganz Berlin angebracht:

Plakatserie: BVG-Geschichten

Plakatserie: BVG-Geschichten

Bildquelle: © BVG / Bereich Vertrieb und Marketing der BVG

Die BVG wurde mit ihrer Imagekampagne bei Facebook, Twitter und Instagram aktiv. Es waren in den darauffolgenden Monaten immer mehr Fans, Likes und positive Kommentare in den sozialen Medien zu sehen.

"Mit dem BVG-Abo sparen"

„Mit dem BVG-Abo sparen“

Bildquelle: © BVG / Bereich Vertrieb und Marketing der BVG

Aufgabe 18 der "Mittwochs-Mission"

Aufgabe 18 der „Mittwochs-Mission“

Bildquelle: © BVG / Bereich Vertrieb und Marketing der BVG

Hier wurden einige Kommentare von Fahrgästen sehr keck von der BVG beantwortet. (Quelle: BVG)

Hier wurden einige Kommentare von Fahrgästen sehr keck von der BVG beantwortet.

Bildquelle: © BVG / Bereich Vertrieb und Marketing der BVG

Auch sind beim Öffnen der BVG-App das große gelbe BVG-Herz und die Worte „Weil wir dich lieben“ ersichtlich. Weiter wurden Postkarten mit fetzigen und knackigen Sprüchen gedruckt – diese sind mit einem Werbeblock für unsere 12 Ausbildungsberufe auf der Rückseite versehen.

Postkarten der Imagekampagne "Weil wir dich lieben"

Postkarten der Imagekampagne „Weil wir dich lieben“

Bildquelle: © BVG / Abteilung Kommunikation der BVG

Es wurden außerdem Imagefilme gedreht. Der erste war an die jüngere Generation gerichtet. Dabei wurden viele Jugendliche in Feierstimmung gezeigt, die bis tief in die Nacht um die Häuser zogen. Der Film endete mit den Worten „Nicht mal deine Mudda holt dich morgens um 4:30 Uhr ab.“.

BVG

Bildquelle: © BVG / Bereich Vertrieb und Marketing der BVG

Ein weiterer Film begleitete ein junges Liebespaar durch ihren Alltag; natürlich war auch die BVG mit ihren Fahrzeugen dabei. Untermalt wurde dieses mit einem durch die deutsche Synchronstimme von Chuck Norris gesprochenem Gedicht von Goethe.

Auch der neuste Image-Film sorgt für ein sehr positives Stimmungsbild:

Videoquelle: Youtube: Weil wir dich lieben

Die Image-Kampagne hat sich nicht nur in Berlin, sondern bundesweit etabliert und ist beim Großteil der Rezipienten gut angesehen.

Auch ich persönlich war anfangs ein wenig skeptisch, aber mich hat recht schnell das „Fan-Sein“ mitgerissen. Ich hätte nie gedacht, dass die BVG mit dieser Kampagne so erfolgreich sein wird! Frech, keck, modern und mit einer gewissen Prise Humor stellt diese Kampagne Berlin und die Berliner Verkehrsbetriebe sehr gut dar. Und auch das Image der BVG wurde dadurch ordentlich poliert und ins Positive gerückt.

Wir dürfen gespannt sein, wie es im Hinblick auf „Weil wir dich lieben“ weitergeht, denn ein paar Monate dauert die Kampagne noch an. Ich persönlich bin sehr gespannt und freue mich!

Schaut doch mal hier vorbei. Es lohnt sich – garantiert!

Bildquelle: © BVG / Abteilung Kommunikation der BVG

Autor: Norine Palme

"Wenn der Plan nicht funktioniert, dann ändere den Plan - aber niemals das Ziel!"

%d Bloggern gefällt das: