MuK-Blog der SRH Fernhochschule – The Mobile University

News aus Medien & Kommunikation (MuK) sowie aus dem MuK-Studium

Grimme-Preis 2016: Die Gewinner

| 1 Kommentar

In diesem Jahr wird der Grimme-Preis zum 52. Mal verliehen. Die Kommissionen nominierten aus mehr als 800 Vorschlägen 76 Produktionen und auch besondere Einzelleistungen. Der Grimme-Preis zeichnet Produktionen aus die als vorbildlich eingestuft werden und für besondere Fernsehqualität stehen. In diesem Jahr werden die Auszeichnungen zum ersten Mal in vier Kategorien verliehen: „Fiktion“, „Unterhaltung“, „Information & Kultur“ und „Kinder & Jugend“. Außerdem wird unter der Kategorie „Spezial“ eine besondere Einzelleistung ausgezeichnet.

Die Verleihung findet am 8. April 2016 im Theater der Stadt Marl statt (dem Sitz des Grimme-Instituts). Die Gewinner der genannten Kategorien stehen jedoch bereits fest:

Fiktion

In dieser Kategorie konnten sich insbesondere deutsche TV-Serien durchsetzen. Neben der dritten Staffel der ARD-Familiensaga „Weissensee“ werden auch die RTL-Serie „Deutschland 83“ und der Mystery-Thriller „Weinberg“ vom Pay-TV Sender TNT, ausgezeichnet. Der einzige Film der in der Kategorie Fiktion ausgezeichnet wurde ist,  „Patong Girl“ vom ZDF.

Unterhaltung

Der Gewinner dieser Kategorie sorgte mit seinem Werk für sehr großen Wirbel. Kein geringer als Jan Böhmermann und seine Crew bekommen nun für den „#Varoufake“ den Grimme-Preis in der Kategorie Innovation im Bereich TV-Unterhaltung. Die Jury begründete die Aufzeichnung wie folgt: „Es ist Jan Böhmermann und seinem brillanten Team zu verdanken, dass es für die deutsche Medienlandschaft 2015 einen Moment des innehalten gab. Einen winzigen Moment nur, aber  immerhin, den gab es.

 

Information & Kultur

Constantin Schreiber darf sich freuen, denn er wird für seine Moderation und Redaktion seiner n-tv Sendung „Marhaba – Ankommen in Deutschland“ mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Die Jury lobte die Sendung mit besonderen Worten: „Für die Migranten, die im vergangenen Jahr nach Deutschland kamen, war ‚Marhaba TV‘ eine perfekte Hilfestellung – und das auch noch auf kurzweilige Art und Weise.“ Auch Olli Dittrich erhält für seine Rolle als Doppelgänger von Franz Beckenbauer in der Komödie „Schorsch Aigner – Der Mann, der Franz Beckenbauer war“ einen Grimme-Preis.

 

Kinder & Jugend

Die Vox-Serie „Club der roten Bänder“ wird in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal ausgezeichnet. Anfang 2016 wurde die Serie bereits mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Hier ist die TV-Serie der Gewinner in der Sparte „Kinder & Jugend“.

Alle Nominierten findet ihr hier!

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Textquelle(n): Spiegel Online, unb.: Wichtigste deutsche TV-Ehrung: Böhmermanns #Varoufake holt Grimme-Preis, abgerufen 13.03.2016

Bildquelle(n): © MuK-Blog.de / Assadurian, O./ eigene Darstellung

Ein Kommentar

  1. Pingback: Der neue Apple Spot - James Corden schwimmt in Äpfeln

Schreibe einen Kommentar

Site is using the Seo Wizard plugin by http://seo.uk.net/
%d Bloggern gefällt das: