MuK-Blog der SRH Fernhochschule – The Mobile University

News aus Medien & Kommunikation (MuK) sowie aus dem MuK-Studium

dmexco

dmexco 2016 – erste Highlights

| Keine Kommentare

Am 14. und 15. September findet in Köln die dmexco 2016 statt. Dieses Jahr lautet das Motto: „Digital is everything – not every thing is digital“. Unter diesem Motto sollen alle Innovationen, Technologien und Trends der globalen Digiconomy aufgegriffen werden. Dieses Jahr wird es richtig international, denn das IAB (Interactive Advertising Bureau) ist ein Offizieller Partner und auch die ersten Schwerpunktthemen sind schon gesetzt.

Das IAB hat dieses Jahr schon im Kampf gegen die AdBlocker von sich reden gemacht, als „Branchenorganisation der Werbeindustrie“ (Heise) kritisierte sie die Hersteller von AdBlockern, aber auch die eigene Industrie, die Schuld an der Nachfrage durch aufdringliche Werbung trage.

Alles profitiert von einem digitalen Mehrwert

Jack Dorsey (Founder & CEO Twitter), Shane Smith (Founder & CEO Vice) und Bruno Sälzer (CEO Bench) sind als erste Highlights der über 550 Sprecher bekannt gegeben worden. Mit über 950 Ausstellern soll dieses Jahr die Rekordmarke von 50.000 Fachbesucher in Expo und Conference gebrochen werden.

Insgesamt liegt der Aussteller-Anteil bei 50 % – die dmexco 2016 baut ihre Bedeutung als globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft aus. Das IAB treibt die Internationalisierung zusätzlich voran. Ergänzend dazu wird es dieses Jahr zwei Premieren bei den Satellite-Events geben: Stockholm am 17. März und Tel Aviv am 18. April. Bei den internationalen Satellite-Events können sich potentielle Aussteller (diese erhalten eine persönliche Einladung) über die unterschiedlichen Möglichkeiten einer Beteiligung informieren.

Erste Schwerpunktthemen

Als erste Schwerpunkte sind das „Internet of Things“ und „Video“ benannt worden. In vier kompletten Hallen wird dieses Jahr ausgestellt werden, dazu kommen noch über 220 Stunden Programm der Conference.

Der Kern des diesjährigen Mottos lautet ganz klar: alles kann durch Digitalisierung verbessert werden. Das Verhältnis zwischen Konsument und Marke kann auf digitaler Basis mehrwertiger gestaltet werden und auch für die Wirtschaft ist Digitalität der Schlüssel für die Weiterentwicklung (bspw.: Optimierung von Prozessen, verbesserte Vernetzung innerhalb des Unternehmens)

„Größer, internationaler, auf absolutem Top-Niveau und mit einzigartiger Business-Relevanz“- das ist die dmexco 2016

Christian Muche und Frank Schneider (beide dmexco) beschrieben die diesjährige dmexco wie folgt:

„Größer, internationaler, auf absolutem Top-Niveau und mit einzigartiger Business-Relevanz: Die dmexco 2016 wird alles übertreffen, was die globale Digiconomy bislang gesehen hat. Unter dem Motto ´Digital is everything – not every thing is digital` bildet die diesjährige dmexco das gesamte Spektrum der Digitalität ab, die inzwischen nahezu jeden Bereich der Wirtschaft und unseres täglichen Lebens durchdringt. Sie ist das Rückgrat einer Fülle verschiedener Kommunikationskanäle und treibt die Entwicklung all jener Tools und Devices, die dem Konsumenten eine grenzenlose Vernetzung ermöglichen. Für die Media- und Marketing-Industrie ergeben sich daraus völlig neue Möglichkeiten, sich mit dem Alltag der Menschen zu verbinden. Und das nicht erst morgen oder irgendwann, sondern hier und jetzt: auf der dmexco 2016.“

Ideeler und fachlicher Träger der dmexco ist der Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. Unterstützt wird er dabei vom Online-Vermarkterkreis. Veranstalter ist die Koelnmesse.

Bildquelle: © pixabay.com, alan9178

Hinterlasse eine Antwort

%d Bloggern gefällt das: