MuK-Blog der SRH Fernhochschule – The Mobile University

News aus Medien & Kommunikation (MuK) sowie aus dem MuK-Studium

us-home

Check24 | Sitcom als TV-Werbung

| Keine Kommentare

Das deutsche Vergleichportal Check24 dürfte spätestens seit der „Everybody dance now!“– Fernsehwerbekampagne jedem ein Begriff sein. Seit September 2016 gibt es nun (endlich?) eine neue große crossmediale Werbekampagne mit dem Titel „2 unvergleichliche Familien“. Wir zeigen euch, was sich verändert hat und weshalb das Unternehmen nun eine neue Richtung einschlägt.

Betrachtet man die Investitionen von E-Commerce-Unternehmen für TV-Werbung in Deutschland belegte Check24 im Jahr 2015 mit einem Investitionsaufkommen von 118 Millionen Euro einen stolzen Platz 3 . Diese Summe steckte das Unternehmen vor allem in die große „Everybody dance now!“-Werbung, benannt nach dem darin vorkommenden Song von C&C Music Factory vs. Freedom Williams „Gonna make you Sweat (Everybody Dance Now)“. Viele fanden die Spots mit  den Tanzeinlagen der Protagonisten vor allem eines: unendlich nervtötend. Fest steht aber, dass das Vergleichsportal seither in den Köpfen der Fernsehzuschauer fest verankert ist und aus der Fernsehwerbelandschaft der letzten Jahre nicht mehr wegzudenken ist.

Hoher Wiedererkennungswert ohne auf die Nerven zu gehen?

Trotz großem Wiedererkennungsfaktor baut Check24 seit September 2016 nun auf ein neues Konzept: Werbung im US-Sitcom-Stil und das mit allem, was eine Sitcom ausmacht – gleichbleibende Intro-Musik, polarisierende Charaktere (Familie Bergmann & Familie Kruger), freundschaftlich-rivalisierende Nachbarschaftsverhältnisse und sogar eingespielte „Lachkonserven“. Diesen Spaß lässt sich das Unternehmen auch einiges kosten: Check24 überholte im ersten Halbjahr 2016 Amazon EU und Unister und belegt somit aktuell Rang 1 mit TV-Werbeinvestitionen von rund 62 Millionen Euro.

 © youtube.com/CHECK24 / aufgerufen am 17.09.16

Doch was ist das Besondere an der neuen Kampagne des großen Vergleichsportals Check24?

Ähnlich wie die vorangegangene Werbekampagne zeichnet sich auch die neue durch einen hohen Wiedererkennungsfaktor aus. Eines der Besonderheiten ist, dass es sogar einen Teaser für die Kampagne gab, sozusagen eine „Werbung für die Werbung, ein Trailer für die kommenden Episoden“ – so etwas gab es bisher in dieser Form im deutschen Fernsehen noch nicht. Die Charaktere werden wie bei einer echten Fernsehsendung vorgestellt, haben bspw. ihren eigenen Steckbrief auf der Check24-Seite im Internet oder eine eigene Facebook-Page. Zur Zeit kann man an einem Gewinnspiel teilnehmen, der Preis: ein Meet &Greet mit den „Stars“ der Sitcom-Werbung, es gibt einen Episodenguide, ein Making-of, Abstimmungen über den Lieblingscharakter usw.  – Hier wurde an nichts gespart!

Darüber hinaus kann sich jeder, egal ob jung oder alt, mit einem der insgesamt acht Protagonisten und ihren Problemen identifizieren (die Tochter, die eine schlechte Mathenote beichten muss oder die Eltern, die neidisch auf das neue Auto der Nachbarn sind…). Trotz der gezeigten „Alltagssituationen“ stehen dennoch immer die Check24-Produkte – Preisvergleiche in den Bereichen: Versicherungen, Finanzen, Reisen, etc. – im Fokus der Spots. Dabei kommen auch Humor, Liebe und Sexappeal natürlich nicht zu kurz.

 

Fazit

Ob sich der erwartete große mediale Erfolg einstellt und die Clips im Internet zu einem Selbstläufer werden (wie bspw. die Edeka-Supergeil-Spots), bleibt noch abzuwarten. Betrachtet man die Facebook-Seite der „2 unvergleichlichen Familien“ sind die neuen Spots bereits jetzt – sowohl negativ als auch positiv behaftet – zumindest in aller Munde.

 © youtube.com/CHECK24 / aufgerufen am 17.09.16

 

Bildquelle:

 © pixabay.com / Fotograf: wolfields

 

Textquellen:

 © Statista.de / abgerufen am 17.09.2016

 © Statista.de / abgerufen am 17.09.2016

 © CHECK24.de / abgerufen am 17.09.2016

 © horizont.de / abgerufen am 17.09.2016

Hinterlasse eine Antwort

%d Bloggern gefällt das: