MuK-Blog der SRH Fernhochschule – The Mobile University

News aus Medien & Kommunikation (MuK) sowie aus dem MuK-Studium

Pokémon Go

Warum löste Pokémon Go einen solchen Hype aus?

| Keine Kommentare

Pokémon Go, das Spiel für Smartphones und Tabletcomputer, war nach seiner Erscheinung in Deutschland am 13. Juli 2016 in aller Munde. Innerhalb von drei Wochen nach Erscheinung wurde das Spiel des Entwicklers Niantic Schätzungen zu folge weltweit über 75 Millionen Mal heruntergeladen – so oft wie noch keine andere App zuvor.

In den Großstädten, aber auch an ruhigeren Plätzen Deutschlands, überall findet man auch jetzt noch Gruppen von Pokémon Go-Fans, die sich treffen um gemeinsam Pokémons zu jagen.

Doch das Spiel spaltet scheinbar die Bevölkerung. Die einen lehnen es strikt ab, meist ohne sich genauer damit befasst zu haben. Die anderen treffen sich an Arenen und einem der derzeit 5 Millionen Pokéstops in Deutschland, werfen Pokébälle nach Taubsis, Evolis und Co und sammeln munter Sternenstaub und Erfahrungspunkte.

Pokémon Go

Pokémon Go: Das Spiel bildet die Umgebung naturgetreu ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Pokémon Go App (Screenshot)

Doch warum eigentlich? Was ist das besondere an Pokémon Go?

Es ist nicht das erste Mal, dass die kleinen Fantasiewesen Millionen von Fans begeistern. Der typische Pokémon Go-Spieler spielt wahrscheinlich aus nostalgischen Gründen, da er bereits in seiner Kindheit Fan eben dieser kleinen Fantasietierchen war und auch schon das erstmals 1996 erschienene Videospiel spielte oder später die Anime-Serie schaute.
Die neue App begeistert aber genauso jüngere Spieler, die durch den Hype aufmerksam wurden, das Spiel getestet haben und schnell zu Fans wurden.

Doch wir sollten uns auch mal vor Augen führen, welchen technologischen Fortschritt Pokémon Go uns präsentiert. Auch wenn der Hype um das Spiel langsam schon wieder abgeebbt ist, hat es die Welt der Online-Spiele revolutioniert. Durch die modernste Augmented-Reality-Technologie wirkt es, als seien die kleinen Pokémons tatsächlich in unserer Umgebung. Das Spiel kombiniert virtuelle mit tatsächlicher Realität, indem auf dem Bildschirm der Smartphones oder Tablets computererzeugte Animationen in unsere tatsächliche Umgebung eingebaut werden. Es scheint also für den User, als werde die reale Welt mit der virtuellen Welt vereint. Augmented Reality ist natürlich nicht nur bei Spielen einsetzbar. Vorallem in der Welt der digitalen Medien und natürlich auch für die Werbung dürfte diese Technologie in Zukunft immer interessanter werden.

Pokémon Go: Ein wildes Mauzi

Pokémon Go: Ein wildes Mauzi in der Fußgängerzone.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Pokémon Go App (Screenshot)

 

Pokémon Go ist natürlich nicht die erste App oder das erste Spiel, das Augmented Reality einsetzt. Aber durch Pokémon Go ist diese neue Technologie definitiv massentauglich geworden, was auf jeden Fall ein weiterer Grund für die Begeisterungswelle sein dürfte, die das Spiel weltweit ausgelöst hat.

 

Artikelbild: © Pokémon Go App (Screenshot)

Hinterlasse eine Antwort

%d Bloggern gefällt das: