MuK-Blog der SRH Fernhochschule – The Mobile University

News aus Medien & Kommunikation (MuK) sowie aus dem MuK-Studium

Amazon Prime

Amazon Prime – Treffen sich ein Priester und ein Imam zum Tee

| Keine Kommentare

Wir berichteten schon Anfang des Jahres darüber, dass Amazon seine Mobile App mit lustigen Gedankensprüngen anwirbt. Zu sehen waren Personen in unterschiedlichen Situationen des ganz normalen Alltagsgeschäfts, denen plötzlich und unerwartet Assoziationen einfallen, die natürlich über die App von Amazon schnell bestellt sind. Der große Werbetreibende hatte dieses Jahr noch einige Spots auf Lager, die dem neuen Service von Amazon (Prime) gelten.

Der noch recht neue Spot bewirbt Amazon Prime und läuft beispielsweise über das Fernsehen und hat mich sofort erreicht. Er stammt nicht aus einer eigenständigen Weihnachtskampagne von Amazon, sondern ist aus der laufenden Amazon Prime-Kampagne entstanden und verkörpert trotz alledem für mich weihnachtliche Gedanken.

Auch verbirgt sich in dem Spot ein stiller Aufruf nach mehr Toleranz und einem Miteinander. In dem Spot sieht man wahre Vertreter (keine Schauspieler) der großen Weltreligionen, die sich auf einen Tee und einem netten Plausch treffen. Schnell entdecken sie einige Parallelen und sind beide nach dem Treffen inspiriert dem anderen eine Freude zu bereiten bzw. für eine etwaige Entlastung des anderen zu sorgen.

Videoquelle: YouTube: Amazon.de

Auch herzerwärmend ist der Amazon Prime-Spot „Löwe“: Ein hübscher Labrador hat, als langes Mitglied der Familie, Schwierigkeiten vom jüngsten Familienmitglied, einem frischgeborenem Baby, akzeptiert zu werden. Da das Baby sehr auf das Löwen-Plüschtier fixiert ist, kommt dem Herrchen eine grandiose Idee, welche zum Glück für ein Happy End sorgt.

Videoquelle: YouTube: Amazon.de

Wie auch schon bei dem etwas älteren und bekannten Amazon Prime-Spot vom Sommer 2015, bei dem einem Hund mit gebrochenem Hinterbein dank Amazon Prime das Gassi gehen erleichtert wird, steht auch bei diesen Spots der schnelle Versand von Amazon im Vordergrund. Kunden von Amazon Prime profitieren mitunter von einem kostenlosen Premiumversand zum nächsten Tag.

Und genau diese schnellere Lieferung dürfte speziell für diejenigen, die Weihnachtsgeschenke auf den letzten Drücker kaufen, ein echt überzeugendes Argument sein.

Ich persönlich finde, dass die Spots gut konzipiert wurden und ihre Geschichten gut im Gedächtnis hängen bleiben. Ich als Amazon Prime-Kundin finde gerade den Premiumversand sehr vorteilhaft, denn manchmal müssen eben die recht spontanen Ideen schnell umgesetzt werden – und gerade auch bei mir zur Weihnachtszeit 😉.

 

Bildquelle: © MuK-Blog.de / Palme, N. / eigene Darstellung
Textquelle: horizont.net, Campillo-Lundbeck, S.: 2016, abgerufen am 11.12.2016

Autor: Norine Palme

"Wenn der Plan nicht funktioniert, dann ändere den Plan - aber niemals das Ziel!"

Hinterlasse eine Antwort

%d Bloggern gefällt das: