MuK-Blog der SRH Fernhochschule – The Mobile University

News aus Medien & Kommunikation (MuK) sowie aus dem MuK-Studium

Youngmind
Youngmind

MuK-Kommilitonin produziert Musikvideo – „Youngmind“ von Theresa Michelson

| Keine Kommentare

Das Musikvideo zu dem Song Youngmind von Theresa Michelson – ein weiteres Projekt das erfolgreich durch Crowdfunding finanziert wurde. Emely Alexandra Hardt, Studentin an der SRH Fernhochschule Riedlingen, leitete das Ganze. Sie produzierte damit das erste Musikvideo ihres Startups, der Produktionsfirma Smart Hardt.

Kurz vor Frist-Ende wurde die 4000-Euro-Marke geknackt. Das Kapital für das Low-Budget-Musikvideo zu Youngmind von Theresa Michelson war gegeben. In nur 3 Nächten und an 10 verschiedenen Sets wurde gedreht. In so kurzer Zeit ein so komplexes Musikvideo abzudrehen, ist sehr unüblich. Doch auch das hat das Team geschafft. Der Dreh fand in Regensburg statt. Weltkulturerbe und Heimatort der Produzentin und der Singer-Songwriterin.

 Youngmind

Crowdfunding-Plattform startnext.de machte es möglich

Für dieses Projekt wurde die Crowdfunding-Plattform startnext.de ausgewählt. Dies ist nur eine von vielen Plattformen, die Finanzierungen durch Fans und Sponsoren möglich macht. Diese Art von „Crowd-Generierung“ wird immer beliebter.
Belohnt werden die Unterstützer mit einer, der Spende entsprechenden, Belohnung. In diesem Fall waren es Geschenke wie ein Download der Single, ein Video der Sängerin mit einem personalisierten Lied, oder ein Gästelistenplatz für die nächsten drei Jahre auf allen Veranstaltungen der Band.

Dem Lohndumping der Kunst-Branche entgegenwirken

Eine Menge Komparsen, ein Professioneller Kameramann, sowie Schauspielerinnen, welche die „vier Theresas“ darstellten, halfen das Projekt zu verwirklichen. Vor allem auch die Maske spielte bei diesem Projekt eine große Rolle.  

Youngmind

„Fünf Theresas“ im Musikvideo zu Youngmind

Natürlich wurde mit dem Großteil des Budgets das Equipment bezahlt. Auch mussten unter anderem Drohnen-Aufnahmen gemacht, und die Postproduction finanziert werden. Wichtig war es der Produzentin jedoch, dass alle Künstler dem Budget entsprechend vergütet werden können.

In erster Linie möchte sie damit gegen das Lohndumping der Branche vorgehen, ein Zeichen setzen.Youngmind Des Weiteren, will sie anderen Künstlern auch zeigen, dass alles möglich ist, wenn man nur möchte – dass man nicht nach Hollywood gehen muss, um talentierte Leute zu finden.

 

Quelle: pauldadude

Musikvideo zu Youngmind – Ein Kurzfilm im Arthouse-Stil

Das Musikvideo zu Youngmind von Theresa Michelson erzählt eine komplette Geschichte. Die Produzentin selbst beschreibt es als einen Kurzfilm im Arthouse-Stil. Es setzt sich von anderen Musikvideos unserer Zeit ab.

An Tiefgründigkeit mangelt es dem Video garantiert nicht. Die Hauptaussage, dass es auf manche Fragen niemals eine Antwort gibt – egal wie alt man wird – spricht jede Generation an. Das Video schafft es, seine Zuschauer zum Nachdenken anzuregen. Vor allem schaffte es die Produzentin, Gefühle, den inneren Kampf mit sich selbst und Auseinandersetzungen, die jeden betreffen, zu verbildlichen und nach Außen zu tragen.

Quelle: Youtube/SoundbrowS

Wir gratulieren zu einem gelungenen Projekt und wünschen dem gesamten Team alles Gute für die Zukunft und weiterhin viel Erfolg.

 

Bildquellen:
pauldadude
smarthardt.com

Schreibe einen Kommentar

Site is using the Seo Wizard plugin by http://seo.uk.net/
%d Bloggern gefällt das: