In Sachsen

In Sachsen

Ich blicke mich vorsichtig um…. in Dresden…. Wie sehen die denn aus, die AfD Wähler? Sind das etwa die mit dem lupenreingepflegten Vorgarten oder die, die die Schlagermusik hören, oder gar die mit den Ohrringen und den vielen Tattoos? Hm…. also hier sollten sie alle sein, unidirektionieren die Medien fast täglich in meine Ohren, hier sollen sie sein, die vielen AfD Wähler, hier in Sachsen.

Das sieht man an dieser Statistik.1 Alle in Sachsen, da, 27%:

in Sachsen

2017, sagt Statista, hatte die AfD 27.621 Parteimitglieder3…. und in Deutschland leben ja so um die 80 Millionen Menschen. Das wären dann hochgerechnet ca. 0,04%. Aber das war 2017. Von 2018 oder 2019 habe ich keine so vertrauenswürdigen Zahlen wie diese hier zu AfD Mitgliedern gefunden. Wahrscheinlich hat sich das verdoppelt, da Sachsen ja aufgeholt hat. Damals in 2017 waren sie noch ein kleines AfD Licht im deutschlandweiten Verbund.2 Aber jetzt ist das anders. Wobei man allerdings bei der Grafik jetzt nicht genau weiß, ob man in Sachsen die AfD mit den Linken verwechselt hat. Nehmen wir mal an, es ist ein Tippfehler und glauben der Überschrift mehr, als der Beschriftung der X-Achse.

in Sachsen
in Sachsen

Aber es kommt ja nicht darauf an, wieviele Mitglieder eine Partei hat, sondern, wieviele Wahlberechtigte eine Partei wählen. Da sieht es im deutschlandweiten Verbund dann so ungefähr aus:

64,7 Millionen Menschen in Deutschland sind Wahlberechtigt (Anzahl der Wahlberechtigten in Dtl pro Bundesland in 2019.)4
11% von denen haben die AfD gewählt.5 Das sind dann also schlappe 7,1 Millionen. Das sieht schon etwas anders aus… und davon kommen auf Sachsen ca. 900.000.

Und wie ist das so mit dem Musikgeschmack der 80 Millionen. Also 14,9 Millionen Deutsche hören Schlagermusik sehr gern6 – vielleicht sollte mal eine Statistik gefunden werden, welche Wähler was hören. Dann wüsste man, ob unsere Regionalsender mit ihrem manchmal sehr sonderbaren Musikgeschmack Einfluss auf das Wahlverhalten seiner Zuhörer haben. Diese Statistiken hier taugen nicht zur Korrelation und wenn wäre es eine so wie die Störche mit den Babys…. z.B. gibt es ca. 50% mehr Schlagerliebhaber als AfD Wähler.
Also nix Korrelation hier…, die Baby und Störche Sache passt dann mehr mit der Klassik zusammen, … naja, vielleicht noch mit Heavy Metal und Volksmusik, da7:

in Sachsen

Quatsch, aber lustig, oder?

Najaaaaaaa…. so in 2015 z.B. waren die Sachsen an der Spitze mit dem Musikantenstadl8…. und aus eigenen erschreckenden Erfahrungen kann man die Radiosender dort vergessen. Wir müssen hier im tiefsten Sachsen oder Sachsen-Anhalt schon aufs Internet zurückgreifen, sofern das funktioniert, um nicht ganz musikalisch deprimiert zu enden.

in Sachsen

Also die Hamburger mögen den Musikantenstadl nicht so gern. Die wählen auch nicht soviel AfD und haben bessere Radiosender…. nee, lasst Euch doch nichts aufs Glatteis führen. Die hören alle Seemannshanties.

Also gut, wir haben uns trotzdem nach Dresden getraut und nach Rochlitz und nach Geithain und auf den Rochlitzer Berg und sogar nach Chemnitz und zum diesjährigen Kosmonaut Festival. Vielleicht verlaufen sich die 900.000 da auch ein bisschen. Also in Geithain waren die Straßen schon mal leer:

in Sachsen
… es ist Sommer in der Stadt.

Das liegt aber nicht an der AfD. Das liegt am Sommer. War ja diesen Sommer auch wieder sehr warm, so wie jeden Sommer, auch schon vor den Wetteraufzeichnungen, welche uns die Medien täglich in facettenreicher Ausprägung verkünden.
Da waren alle im Schwimmbad, also alle, nicht nur die AfD-Leute.
Naja, aber in Dresden immerhin waren die Straßen voller Menschen, alles Multi-Kulti. Haben sich alle vertragen.
Auch nachts war es sehr schön in Dresden, immernoch Multi-Kulti und immernoch haben sich alle vertragen.
In Dresden spielten sogar die Russen am Straßenrand und öffentlichen Touristenflaniermeilen, so dass es einen vor lauter Katjuscha DDR Lieblingsvolksmusik die Nerven zerriss. Was für eine gefühlt grauenvolle Musik durch den Erinnerungsbonus an den Musikunterricht aus längst vergessenen Zeiten. Müssen die das Ewiggestrige immernoch dauernd hervorholen? Fühle mich sofort in die DDR zurückkatapultiert – brrr – und da denke ich doch, so gut, wie die spielen können die auch besser.

Nagut, wir sind ja auch nicht besser, wir gehen in eine abgedroschene Puccinikamelle in eine konservativ eingestaubte Aufführung der Semperoper. Habe ich Euch schon gesagt, dass ich Puccini liebe?…. aber ehrlich Leute, warum solch konservatives Tun? Ja, das Bühnenbild war sehr passend zum Stück. So war es bestimmt schon immer, schon vor den vielen Hitzewellen die uns jetzt immer ob des Klimawandels plagen.

Ist das jetzt die Marke der Semperoper? Konservativ zu sein? Oder machen die das nur für die vielen Touries? Da fehlt ein Lutz, der mal mit dem Staubwedel vorbeikommt. Allerdings musste der Halle auch verlassen, da das konservativ medienverwöhnte Volk seinen unkonventionellen Ideen nicht folgen konnte…. Moment, wie war noch mal die Statistik von oben? Wer hört jetzt doch gleich noch welche Musik und in welcher Ausprägung? 7,7% Oper…. hm…. also 7,7% von 80 Millionen macht ca. 6,2 Millionen? Doch nicht so wenige… allerdings nur von der deutschsprachigen Bevölkerung… sind denn jetzt die 80 Millionen alles deutschsprachige Deutsche, oder gibt es da auch noch was anderes? Und wieviele davon sind jetzt konservativ? Und was genau ist jetzt „konservativ“? Hab mal nicht in unserer bunten Medienvielfalt nachgelesen, sondern in einem echten Buch (siehe Foto), was hier so langsam im Regal einstaubt, und zwar in Meyers Lexikon, siebente Auflage, sechster Band aus dem Jahre 1927…. Ihr erinnert Euch? Weimarer Republik – ahhhhh, ja.

in Sachsen
Das ist ein Buch, liebe medienverwöhnte Internetfreunde. Einmal Aufgeschlagen mit Text……
… und einmal der Einband … für Euch! <3

„konservativ (lat.), erhaltend, am Hergebrachten festhaltend, besonders im staatlichen Leben.“

Ok, und das hier jetzt dazu aus dem www von der Seite definition-online.de. Die fand ich im Übrigen jetzt auch viel schöner, als die Erklärung des online-Dudens, die ich natürlich als erstes angeklickt habe. (ps. frage mich, wieviel die bezahlen, dass die so schön oben stehen im Google-ranking).

„Der Begriff ‚konservativ‘ leitet sich vom lateinischen ‚conservare‘ (erhalten, bewahren) ab und bedeutet im allgemeinen Sprachgebrauch das Festhalten am Traditionellen und Vorsicht und Zurückhaltung gegenüber Neuerungen.
Obwohl auch in der Technik und in der Medizin im Sinne von ‚Sicherheit‘ verwendet, ist ‚konservativ‘ vor allem ein politischer Begriff. Er kennzeichnet eine Haltung, die das Bestehende als festen Wert definiert und Veränderungen als schwer zu kalkulierendes Risiko einordnet.
Der Konservatismus ist eher eine ideelle Orientierung als ein philosophisches System. Er entstand im 18. Jahrhundert als Gegenbewegung zu den Ideen der Aufklärung. Als geistiger Vater gilt der englische Philosoph Edmund Burke (1729-1797).“

Aber eigentlich ist das völlig Wurscht, liebe Semperoper, seid doch einfach mal ein bisschen zeitkritisch und modern in Eurer Aufführung! Aus „La Boheme“ muss in der Richtung doch was rauszuholen sein, oder? Da könnte man doch auch mal die moderne Künstlerindustrie darstellen oder passt das jetzt so überhauptnicht? Frau kommt sich ja vor, wie in einer Rentnerbus-Ausflugsoper mit Sightseeing-Tour.
Die Stimmen und das Orchester jedenfalls waren so brillant am 23. Juni 2019, die hätten es wirklich verdient.

in Sachsen
Warten auf Puccini…..

Ja klar, das Operngebäude ist eine wundervolle Pracht, so wie die sämtliche kleine Dresdner Innenstadt. UND! Diesmal durften wir sogar das nächtliche Gebäudefeeling fühlen. Wir waren über Nacht hier im besten Haus am Platze, dem Taschenbergpalais Kempinski Hotel – wie geil ist das denn? …. Aber die Russen hier waren doch jetzt nicht etwa dieselben, die draußen im Touristenzoo ihre Ständchen spielten? Nee – oder – neeeeeeeee.

Also ich kann Euch schon mal sagen: Hotel super! Wir hatten ein Dreierzimmer Deluxe… und bekamen ein Upgrade drauf… ich kann den DeLuxe gar nicht aussprechen…. wir bekamen sozusagen eine Wohnung mitten in der Innenstadt und die war sogar bezahlbar! Das war Unbezahlbar!

in Sachsen

Da hat der August seiner Cosel schon was Hübsches geschenkt… Frau möge sich garnicht erst vorstellen, was…… och ja, das hat Tradition…. sowas von konservativ aber auch. In diesen heilgen Hallen… also da, wo ich rumlieft, genau da, genau da lief einst der August der Starke mit seiner hübschen Gräfin Cosel umher… naja, bevor er sie dann rausschmiss und letztendlich der zweite Weltkrieg das so wunderhübsche Gebäude fast völlig zerstörte….

Ja, so sind sie, die Dresdner, im Wiederaufbau die Ersten. Viel besser, als manch andere uns bekannte Städte, die die schönen alten Bauwerke einfach vergammeln lassen.

in Sachsen

Da denken die lieben Dresdner halt sehr konservativ und schwupp ist aus der Ruine ein 5-Sterne-Luxushotel entstanden und wir und sämtliche andere Größen, wie z.B. Barak Obama, Wladimir Putin, der Herr Lagerfeld…. und…. nachzulesen bei Wiki Your Friend9 haben hier genächtigt. UND! Liebe K.I.Z. Leute, auch das Bilderbergtreffen hat hier vom 09. bis 12. Juni 2016 stattgefunden!10 Vielleicht haben die ja auch im Hof gegrillt. UND! Der Herr Kempinski war ein deutsch-jüdischer Weinhändler11… herrjeh, und solch ein Prachthotel inmitten von Dresden im „braunen/ blauen“ Sachsen. Das platscht einen ja ins Gesicht, wie kaltes braunes oder blaues Wasser.

Aber nee, schaut Euch doch das Wasser mal genau an. Das ist nicht blau oder braun, das ist einfach schlicht wech farblos. Dass das manchmal blau oder braun erscheint liegt immer am Untergrund, also an dem, was man hineindeutet, an der Täuschung durch Rundherumgegebenheiten, die immer da sind und die gepflegt und gefeuert werden.
Also Ihr wisst, im Harz, da wo das Torfmoor so schön viele Wanderer anlockt oder auch in Thüringen, mit der internationalen Bauhaus-Weltstadt Weimar, erscheint das Wasser anders, als in den Alpen. Das liegt wahrscheinlich am Kalk … und im Schwimmbad in Geithain z.B., da sieht es blau aus… aber das ist ein Fake, wie gesagt, eine Täuschung. Sowas wie eine Fake-News, aber in diesem Fall mit 100%igem Nachprüfbarkeitspotential im RL.

Das im Schwimmbad also, sieht dort nur so blau aus, weil der Boden blau angestrichen ist und das sicherlich so ist, weil es die DGUV Information 207-006, Bodenbeläge für nassbelastete Barfußbereiche gibt, die das vorschreibt und der blaue Boden bestimmt der beste Boden mit rutschhemmenden Eigenschaften von Bodenbelegen für nassbelastete Barfußbereiche ist.

Also, wer jetzt über die ganze „Blausache“ des Wassers mehr erfahren möchte, kann das auch in unserer Medienwelt finden, weil darüber hat auch schon mindestens einer geschrieben und zwar in diesem speziellen Fall der Herr Christian Satorius für den „Südkurier“, der uns diesen Artikel schenkt und dies auch noch mit hübschen Bildern von grünen, gelben, rotem und braun-schwarzen Wasser und einem zusätzlichen Kommentar zu schwarzem Wasser, allerdings dies ohne beweisendes Foto. Bitteschön, der Link dorthin:

Warum das Wasser türkis oder grün erscheinen kann“ – Südkurier, Christian Satorius

Ich weiß jetzt gar nicht, ob das Taschenbergpalais einen Pool hatte. Wir hatten keine Zeit zum Nachsehen, wir waren die halbe Nacht in Dresden unterwegs und saßen im Zwingerpark bis der Parkwächter und rausschmiss.

in Sachsen

Hey, ich könnte hier jetzt was über Medien schreiben? Medien???? Wen zur Hölle interessieren Medien? Die sind doch nur ganz unterschwellig da, z.B. in Geithain beim Rumliegen im Schwimmbad. Da hört man so von 30jährigen über Instagram…. nichts…. die haben es einfach nicht installiert. Die haben im Fernsehen gesehen und gehört, dass das nur Hexenwerk ist. Keine Ahnung welchen Sender sie geschaut haben. Das konnte ich nebenbei nicht erlauschen. Ich war gerade mit Hexenwerk beschäftigt und Alexa steht zu Hause in der Küche.

Aber die waren eben auch keine 29 mehr und haben die Statistik12 bezüglich Instagram eben nur zu 41% belastet. Waren wohl eher Facebook Nutzer.

in Sachsen

…. Und die Piratenpartei soweit unten??? Na wie konservativ ist das denn?

in Sachsen

„Diese Statistik zeigt ein Ranking politischer Parteien auf sozialen Netzwerken in Deutschland nach einem Indexwert, der aus der Anzahl der Fans und Follower verschiedener sozialer Netzwerke und 50 Punkten pro Profil berechnet wird.“13

Also Frau Merkel wäre dann Facebook14:

in Sachsen

…. und Herr Altmaier Twitter15:

in Sachsen

Ich spinne mir jetzt hier keine Korrelation zusammen – ne – das hier kann man nicht mehr interpretieren. Da verrennt Frau sich im farbenfrohen Wasserbad…. Ach ja, und „Folgen“ heißt nicht gleich „Fan sein“…. Ich schaue jetzt mal nicht bei @realDonaldTrump nach…. ps. @BarackObama hat mehr….hm. „Wer sagt denn das?“16

Googlesuche: „Follower kaufen“ ….. ehm…… als Anzeige bei Google!

in Sachsen

Hey! Die hier haben sogar 5 Sterne! Kann man Sterne eigentlich auch kaufen?!?

in Sachsen

Also für Amazon kann man/Frau/d Bewertungen kaufen. Hooray, Werbung war gestern!

in Sachsen

Vielleicht sollte ich mal ganz weit weg vom Computer wieder ganz dicht in die Stadt zum Einkaufen gehen. Vielleicht sollte ich mal wieder Fernsehen schauen und mal sehen, was die so bewerben, damit ich dann sehe, was ich in der Stadt kaufen muss. Auf alle Fälle sollte es Öko-vegan-unverpackt sein. Hey! In Geithain gibt es einen wirklich hübschen Seifenladen. Da kann Frau wunderschöne unverpackte, handgemachte Seife kaufen und geknüpfte Einkaufsnetze, wie zu DDR Zeiten, wo sie dann die Seife reinpacken kann und wiederverwenden kann…. Nein, natürlich nicht die Seife, die wird in der Öko-Kloake hinterm Haus biologisch rausgefiltert und dann erst in den Bach abtransportiert.

in Sachsen
Seife gekauft bei: Drogerie Haferkorn – Geithainer Seifenladen in der Chemnitzer Straße 18 in Geithain. Benutzt in Sachsen zum Hände reinwaschen.

Ja, so sind sie, die Sachsen. Essen Eier von Kramersch und waschen sich die Hände in Ökoseife, die sie dann biologisch wegfiltern. Zumindest in der hübschen ländlichen Gegend um den Rochlitzer Berg herum und dem Colditzer Schloß, „dem historischen Highlight im Herzen von Sachsen“17, wo damals die Nazis, nachdem die Anstalt für Geisteskranke geschlossen wurde, die hochdekorierten alliierten Offiziere untergebracht haben, die dann haarsträubende Fluchtversuche unternahmen, was jetzt der hübschen Stadt noch eine Menge ausländische Gäste beschert und wo für diese sogar alles in sächsischem Englisch liebevoll beschriftet wurde. – hm – Das machen die für Ihre Heimat, wo jetzt plötzlich internationales Publikum dazugehört und willkommen ist. Wo genau ist denn da die AfD in Colditz?18 Hier wird der „Freie Wählerverein – für unsere Heimat“ schon seit Jahren bevorzugt, über den ich nichts Interessantes weiter in den Medien gefunden habe.

in Sachsen

UND! Laut dem Spiegel vom 20.07.2019 hören die Colditzer aber nicht signifikant Schlager, sonst wären sie im Artikel auf S. 108 von TOB erwähnt. Oder haben die den Osten mal wieder voll ignoriert? Ausgeblendet? Gar gemobbt?

Aber nein, Spotify ignoriert bestimmt nicht den Osten, denn dessen Jugendliche bringen auch Kohle ins Feuer oder Geld ins Haus. Im Artikel „In der Provinzdisco“ hat der Spiegel Daten analysiert, die auf Zahlen/ Daten/ Fakten (kurz: ZDF) von Spotify zurückgreifen und herausgefunden, dass die meisten Schlager in NRW gehört werden und HipHop eher nicht in Berlin, Frankfurt und Stuttgart…. Frankfurt was? Osten oder Westen? … aber ist der Osten ja schon gewohnt, die sind nur beobachtet und erwähnt, wenn es um negative Kritik geht, naja, wobei ich jetzt hier nicht einzuordnen wage wie HipHop und Schlager eingestuft werden… und ist jetzt wirklich HipHop gemeint, so mit allem Drumherum? Wie weiß denn z.B. Spotify wo welche Graffiti wo gesprüht und welcher Breakdance wo gedreht wird? … oder meinen die da den Rap?…. Oh so krümelkackerisch-ich. UND! Sind denn die Spotify Daten representativ? Hä? Wo doch nur 21% überhaupt Spotify nutzen und davon auch noch die Jugendlichen, die absolute Schlagerzielgruppe überhaupt. Hooray! Aber gut, das war 2018 und außerdem haben die in der Grafik hier auch nur 1.238 n befragt19, also auf 80 Millionen hochgerechnet wäre das 0,0015% unserer registrierten Bevölkerung. Hm. Ganz bestimmt hat der Spiegel bessere Zahlen für eine ganzheitlich empirische Erforschung und Auswertung.

in Sachsen

Ach was, wen interessieren überhaupt Streaming-Dienste? Gehen wir uns das doch mal genau ansehen, z.B. auf das Kosmonaut am Rabensteiner Stausee oder auf die Gegen-Rechts-Kraftklub-Veranstaltung in Chemnitz mit dem Herrn Grönemeyer und dem Herrn Alligatoah, Fatoni, Zugezogen Maskulin…..Moment mal, die Rapliebhaber waren jetzt aber nicht in Chemnitz, sondern laut Spiegel in Lampertheim, Fellbach und Fürth. Echt jetzt? Die Sachsen bringen die ganze Statistik durcheinander…

in Sachsen

Schönes buntes LineUp! Schönes buntes Chemnitz! Schönes buntes Sachsen! Ehrlich? Ja, geiles Stadtmarketing? Vielleicht – hm – auf alle Fälle geile Kraftklubinitiative!

Nazis? Hm…. bei uns außer Pokémons nix gewesen. Wir fahren jetzt mal nach Bayern….. hey! Berge klettern und Aussicht genießen!

Quellen & Referenzen:

1 – Nier, H. (27. September, 2017). Wo die AfD die meisten Stimmen holte [Digitales Bild]. Zugriff am 28. Juli 2019, von https://de.statista.com/infografik/11262/wo-die-afd-die-meisten-stimmen-holte/

2 – FU Berlin (Otto-Stammer-Zentrum). (9. August, 2018). Anzahl der Parteimitglieder der AfD nach Bundesländern im Jahr 2017 [Chart]. In Statista. Zugriff am 28. Juli 2019, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/897764/umfrage/parteimitglieder-der-afd-nach-bundeslaendern/

3 – FU Berlin (Otto-Stammer-Zentrum). (9. August, 2018). Anzahl der Parteimitglieder der AfD von 2013 bis 2017 [Chart]. In Statista. Zugriff am 28. Juli 2019, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/730862/umfrage/mitgliederentwicklung-der-afd/

4 – Bundeswahlleiter. (28. Februar, 2019). Anzahl der Wahlberechtigten* bei der Europawahl in Deutschland am 26. Mai 2019 nach Bundesländern (in Millionen) [Chart]. In Statista. Zugriff am 28. Juli 2019, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/6827/umfrage/wahlberechtigte-in-deutschland-bei-der-europawahl-2009/

5 – Bundeswahlleiter. (24. Juni, 2019). Amtliche Wahlergebnisse der Parteien bei den Europawahlen in Deutschland von 1979 bis 2019 [Chart]. In Statista. Zugriff am 28. Juli 2019, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/6808/umfrage/wahlergebnisse-bei-europawahlen-in-deutschland/

6 – IfD Allensbach. (11. Juli, 2019). Bevölkerung in Deutschland nach Beliebtheit von deutschem Schlager von 2015 bis 2019 (Personen in Millionen) [Chart]. In Statista. Zugriff am 28. Juli 2019, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/171210/umfrage/interesse-fuer-deutsche-schlager/

7 – IfD Allensbach. (11. Juli, 2018). Beliebteste Musikrichtungen in Deutschland im Jahr 2018 [Chart]. In Statista. Zugriff am 28. Juli 2019, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/171224/umfrage/beliebteste-musikrichtungen/

8 – Media Control. (27. Juni, 2015). Durchschnittliche Zuschauermarktanteile des Musikantenstadl in den einzelnen Bundesländern in den Jahren 2006 bis 2015 (Stand: 27. Juni) [Chart]. In Statista. Zugriff am 28. Juli 2019, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/451795/umfrage/zuschauermarktanteile-des-musikantenstadl-nach-bundeslaendern/

9 – Wikipedia zum Taschenbergpalais in Dresden: https://de.wikipedia.org/wiki/Taschenbergpalais

10 – K.I.Z. mit „Wir“

11 – Wikipedia über Berthold Kempinski, auf den der Name der Kempinski Hotels zurückzuführen ist

12 – Horizont. (17. Oktober, 2018). Anteil der Befragten, die folgende Social-Media-Plattformen nutzen, nach Altersgruppen in Deutschland im Jahr 2018 [Chart]. In Statista. Zugriff am 28. Juli 2019, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/933511/umfrage/nutzung-von-social-media-plattformen-nach-altersgruppen-in-deutschland/

13 – Pluragraph. (16. Januar, 2018). Beliebteste politische Parteien in sozialen Netzwerken in Deutschland im Januar 2018 [Chart]. In Statista. Zugriff am 28. Juli 2019, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/172474/umfrage/politische-parteien-nach-anzahl-der-fans-bei-facebook/

14 – Fanpage Karma. (13. März, 2019). Beliebteste Mitglieder des Bundestages nach der Anzahl der Fans bei Facebook im März 2019 (in 1.000) [Chart]. In Statista. Zugriff am 28. Juli 2019, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/171873/umfrage/politiker-mit-den-meisten-fans-bei-facebook/

15 – HTW Berlin (bundestwitter.de). (19. Mai, 2017). Ranking der Politiker des Deutschen Bundestages nach der Anzahl der Twitter-Follower im Mai 2017 [Chart]. In Statista. Zugriff am 28. Juli 2019, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/468451/umfrage/mitglieder-des-deutschen-bundestages-mit-den-meisten-twitter-followern/

16 – Deichkind mit „Wer sagt denn das?“

17 – Website Schloß Colditz in Sachsen: www.schloss-colditz.com/

18 – Website zum Wahlergebnis in Colditz: http://www.colditz24.de/colditzer-wahlergebnis-vom-26-mai-2019/

19 – SevenOne Media. (1. Oktober, 2018). Anteil der Befragten, die angeben die folgenden Musik-Streaming-Anbieter zu nutzen, in Deutschland im Jahr 2018 [Chart]. In Statista. Zugriff am 28. Juli 2019, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/922250/umfrage/nutzung-von-musik-streaming-nach-anbietern-in-deutschland/