Kinderträume e.V. und mein praxisnahes Werk

Kinderträume e.V.

Im Oktober 2017 berichtete ich bereits über mein praxisnahes Werk, welchem ich mich im Rahmen des MuK-Studiums im 5. Semester widmete und eine Facebook-Seite für den Verein Kinderträume e.V. produzierte.
Nach fast zwei Jahren gebe ich einen Einblick in den aktuellen Stand, denn das Projekt ist bis heute noch aktiv.

WeiterlesenKinderträume e.V. und mein praxisnahes Werk

Negativismus in der Fernsehberichterstattung

Negativismus

Im Rahmen einer Masterarbeit an der SRH Fernhochschule – The Mobile University) wird derzeit eine Umfrage zum Thema „Negativismus in der Fernsehberichterstattung“ durchgeführt. Betrachten Sie die öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehnachrichten möglicherweise als zu negativ oder sehen Sie dies ganz anders?

WeiterlesenNegativismus in der Fernsehberichterstattung

Wie elektronische Kurzmitteilungen digitale Kommunikation beeinflussen

Wesentliche Ergebnisse einer empirischen Analyse kommunikationssoziologischer Fragestellungen in der privaten und beruflichen Kommunikation sind in dem beigefügten PDF-Dokument nachlesbar. Autoren: Alfred-Joachim Hermanni / Frederik Ornau u.a.

Elektronische Kurzmitteilungen finden in der privaten und in der beruflichen Kommunikation zunehmend Anwendung und fungieren als eines der wichtigsten Kommunikationswege in der zwischenmenschlichen Informationsübermittlung. Im Fokus der Untersuchung stehen Fragen nach einer zielgerichteten Kommunikation im privaten und beruflichen Kontext und inwiefern sich elektronische Kurzmitteilungen als ein beschränktes Mittel der Kommunikation herausstellen. Als zentrales Ergebnis der Nutzungsweise der Probanden wurde festgestellt, dass im privaten Bereich häufiger Probleme durch Missverständnisse in Kurzmitteilungen ausgelöst werden als in der beruflichen Kommunikation.

WeiterlesenWie elektronische Kurzmitteilungen digitale Kommunikation beeinflussen

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist kein Selbstbedienungsladen

Alle Jahre wieder – in etwa so regelmäßig wie Schaltjahre anfallen – beschäftigt sich das Bundesverfassungsgericht mit der Frage, inwiefern der Rundfunkbeitrag verfassungskonform ist. Und welch Überraschung, auch im Juli 2018 bestätigten die Richter des Ersten Senats, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk „wesentlich“ für die Demokratie sei und auch die Höhe der Rundfunkgebühr von derzeit monatlich 17,50 Euro gerechtfertigt.

Man kann diese Entscheidung als pragmatisch bezeichnen, damit kein Streit um das öffentlich-rechtliche (ö.-r.) System aufs Neue entfacht wird. Aber das ist definitiv zu kurz gedacht, denn die ARD fordert bereits die Rundfunkgebühr ab 2021 zu erhöhen, um diese der Inflation anzupassen. Anderenfalls, so der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm „kommen wir am gewaltigen Kürzen der Programme nicht vorbei“, berichtet das „Handelsblatt“.

Aber was wäre schlimm daran, wenn ö.-r. Programme gekürzt werden, fragten mich erst kürzlich Studenten an der SRH Fernhochschule? Sie finden wie viele andere Gebührenzahler den Grundversorgungsauftrag mit 20 ö.-r. Fernsehsendern und 70 Hörfunkprogrammen überdimensioniert. Brauchen die deutschen Haushalte wirklich diverse Sparten- und mehrere Kulturprogramme, die lediglich einige hunderttausende Zuschauer finden? In diesem Kontext bleibt auch zu klären, warum Rundfunkanstalten wie zum Beispiel Radio Bremen oder der Saarländische Rundfunk, die sich nicht selbst finanzieren können, weiterhin subventioniert werden sollen.

WeiterlesenDer öffentlich-rechtliche Rundfunk ist kein Selbstbedienungsladen

#12 Studenten der SRH Fernhochschule empfehlen ihren Studiengang

Fernhochschule empfehlen

In unserer Serie stellen wir Studenten des Bachelor-Studiengangs „Medien- und Kommunikationsmanagement“ vor. Erfahren Sie in den nächsten Wochen, warum sie speziell die „SRH Riedlingen – The Mobile University“ als Fernhochschule empfehlen. Zu guter Letzt sagt uns Kathrin Schwenker, warum man an ihrer Hochschule studieren sollte:

Weiterlesen#12 Studenten der SRH Fernhochschule empfehlen ihren Studiengang

#9 Studenten der SRH Fernhochschule empfehlen ihren Studiengang

Fernhochschule empfehlen

Studenten empfehlen die SRH Fernhochschule! In unserer Serie stellen wir Studenten des Bachelor-Studiengangs „Medien- und Kommunikationsmanagement“ vor. Norine Palme sagt folgendes:

Studenten empfehlen

Weiterlesen#9 Studenten der SRH Fernhochschule empfehlen ihren Studiengang

#8 Studenten der SRH Fernhochschule empfehlen ihren Studiengang

Fernhochschule empfehlen

In unserer Serie stellen wir Studenten des Bachelor-Studiengangs „Medien- und Kommunikationsmanagement“ vor.  Heute stellt sich Svenja Kleditzsch vor:

Marktführer Medien- und Kommunikationsmanagement

Weiterlesen#8 Studenten der SRH Fernhochschule empfehlen ihren Studiengang

#7 Studenten der SRH Fernhochschule empfehlen ihren Studiengang

Fernhochschule empfehlen

In unserer Serie stellen wir Studenten der SRH Riedlingen den Bachelor-Studiengang „Medien- und Kommunikationsmanagement“ vor. Katrin Fladerer stellt sich vor:

 

Studenten der SRH

Weiterlesen#7 Studenten der SRH Fernhochschule empfehlen ihren Studiengang