LAWIO – Mietrecht für alle!

lawio

Das Berliner Startup LAWIO kümmert sich um die 48.000.000 Mieter in Deutschland! Auf der Seite lawio.de findet man eine Menge Informationen rund um das Mietverhältnis. Außerdem können kostenlose Schadensmeldungen gemacht werden. Am 9. Oktober ging die Seite online. Ich durfte mit Lea Bötticher und Sebastian Blanke, den Geschäftsführern des jungen Unternehmens, ein Interview führen.

WeiterlesenLAWIO – Mietrecht für alle!

Kurs „Digital Media Management“ in Kooperation mit SPIEGEL

Der Hochschulkurs Digital Media Management (eine Kooperation zwischen der SPIEGEL Akademie und der SRH Fernhochschule – The Mobile University) mit den Schwerpunkten Medienmanagement und Social Media erfreut sich hoher Beliebtheit bei den Zertifikatsteilnehmern: „Der Zertifikatskurs Digital Media Management lässt sich super in meinen Alltag neben Beruf, Studium und Freizeit integrieren, da die Unterlagen interessant und … WeiterlesenKurs „Digital Media Management“ in Kooperation mit SPIEGEL

Digitaler Fortschritt erfordert höhere Aufmerksamkeit und Sicherheit

Villa Reitzenstein in Stuttgart, Amtssitz des Staatsministeriums Baden-Württemberg und des amtierenden Ministerpräsidenten

Prof. Dr. Alfred-Joachim Hermanni, Studiengangsleiter Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A./M.A.) an der SRH Fernhochschule – The Mobile University, hat die Einladung des Staatsministeriums Baden-Württemberg zur Mitwirkung an den Runden Tischen zur Medienzukunft Baden-Württemberg angenommen: „Digitale Kompetenz ist die Voraussetzung für den Erfolg digitaler Transformation in Wirtschaft und Gesellschaft. Insofern ist es förderlich, dass die Landesregierung Baden-Württemberg sich mit Experten austauscht, wie man digitale Kompetenz erreicht und dabei die Medienlandschaft in ihrer Vielfalt erhält und stärkt.“

In diesem Kontext weist Hermanni darauf hin, dass die sozialen Medien zunehmend öffentlichen Darstellungsraum auch für Populisten und Propagandisten bieten, weshalb Themen wie Qualitätsjournalismus, Fake News und Social Bots (automatisierte Computerprogramme) an Bedeutung gewinnen. Dabei sei zu berücksichtigen, dass insbesondere Fake News zu einem lukrativen Geschäftsmodell für kriminelle Organisationen geworden sind und Social Bots immer schwieriger identifiziert werden können.

Fakt sei ebenfalls, dass die sozialen Medien als regelmäßig genutzte Informations- und Nachrichtenquelle die gedruckten Zeitungen an Reichweite und Zustimmung bereits 2016 überholt haben. Insbesondere jüngere Menschen bezögen ihre News aus dem Internet, wobei jedoch die sozialen Netzwerke die niedrigsten Glaubwürdigkeitswerte erzielen.

WeiterlesenDigitaler Fortschritt erfordert höhere Aufmerksamkeit und Sicherheit

Datenschutzgesetz – Fünf Fakten zu den letzten Änderungen

Datenschutz Online Gesetz

Sie ist in aller Munde und bereitet vielen Unternehmern und Selbstständigen Angst und Schrecken: die Änderung des Datenschutzgesetz zum 25. Mai 2018.
Denn insbesondere für Medienunternehmen und Agenturen sind die gesetzlichen Änderungen des Datenschutzgesetz einschneidend in vielerlei Hinsicht. Was das Datenschutzgesetz mit sich bringt und welche Konsequenzen für die europäische Unternehmenslandschaft daraus resultieren werden, zeigen die folgenden fünf Fakten zur Änderung der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung).

WeiterlesenDatenschutzgesetz – Fünf Fakten zu den letzten Änderungen

Tech-Branche zittert seit Trumpʼs Wahlsieg

Mittwoch, den 09.11.2016 war es soweit. Trump ging als Sieger der Präsidentschaftswahl 2016 hervor und wird im Januar sein Amt als 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika antreten. Kaum einer hat den Wahlsieg kommen sehen und viele wundern sich über das Ergebnis. Tausende sind in Aufregung und jeder Wirtschaftszweig bangt um seine Zukunft. Jeder hat eine Meinung dazu und äußert diese auch. So auch der Internet-Investor Dave McClure. Er äußerte seine Meinung zu Trump und seinem Wahlsieg bei der Internet-Konferenz „Web Summit“ in Lissabon und warf seiner Branche Versagen vor.

„Wir als Tech-Branche stellen die Kommunikations-Plattformen für den Rest dieses verschissenen Landes – und wir lassen zu, dass solche Scheiße passiert“, schrie er unter Applaus in den Saal und nannte Trump ein „Arschloch“. (vgl. Handelsblatt vom 10.11.2016). Facebook und Co. wird nämlich vorgeworfen, dass die Filterblase den Wahlsieg von Trump erst ermöglicht hat.

WeiterlesenTech-Branche zittert seit Trumpʼs Wahlsieg

Einsatzmöglichkeiten von Virtual- und Augmented Reality (VR & AR)

VR ist schon seit längerem in der Medizin und dem Militär im Einsatz. Doch durch die Übernahme von Oculus VR durch Facebook im Jahr 2014 ist VR jedoch in aller Munde. Im Fokus der kommerziellen Berichterstattung standen bei diesem Thema vor allem die Einsatzmöglichkeiten bei Videospielen. Doch auch für die Industrie ist dieses Thema sehr interessant und mit den steigenden technischen Möglichkeiten, scheint diese Technologie kurz vor dem Durchbruch im Konsumentenmarkt zu stehen. Oft werden die Begriffe Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) jedoch nicht genau voneinander getrennt. Dabei weisen die beiden Arten VR und AR wesentliche Unterschiede auf. Im folgenden Artikel werden die beiden Technologien sodann anfangs unterschieden, um dann praktische Beispiele der Anwendungsmöglichkeiten darzustellen.

WeiterlesenEinsatzmöglichkeiten von Virtual- und Augmented Reality (VR & AR)

Roboter revolutionieren den Onlinehandel

Während MNU´s (MNU=Multinationales Unternehmen) den Onlinehandel schon vor geraumer Zeit als wichtig erachtet haben, gewinnt das Thema Onlinehandel auch im Mittelstand zunehmend an Bedeutung. So wundert es nicht, dass der Umsatz im interaktiven Handel (Online- und Versandhandel) im Jahr 2015 rund 11,7 % am gesamten Einzelhandelsumsatz in Deutschland ausmachte (vgl. bevh). Zusätzlich wird prognostiziert, dass der weltweite Umsatz im E-Commerce für den Einzelhandel bis 2020 von 1.548 Mrd. US-Dollar (2015) auf schätzungsweise 4.058 Mrd. US-Dollar (2020) steigen wird (eMarketer).

Es handelt sich folglich um ein bereits jetzt relevantes Thema, das in den kommenden Jahren immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. Besonders wenn man sich die Pläne der Regierung bezüglich der Digitalisierung der deutschen Wirtschaft mit den oft verwendeten Schlagworten wie Industrie 4.0, Big Data und weiteren Begriffen vor Augen hält.

Vor diesem Hintergrund sind uns auf der diesjährigen Messe für die digitale Wirtschaft dmexco ein Stand mit mehreren Robotern aufgefallen, die sich wie von Geisterhand durch einen exemplarisch aufgebauten Lagerraum bewegen. Doch wie nennt man diese Art Roboter und welchen Nutzen bringen sie einem Unternehmen, das im Onlinehandel tätig ist? Antworten auf unsere Fragen konnte uns Frau Katharina Klein, Teamleitung des Produktmanagements und Marketings der Firma 4SELLERS, liefern.

WeiterlesenRoboter revolutionieren den Onlinehandel

Business Guide für strategisches Management: Thema Internet

Internet-Marketing

[Auszüge aus dem Buch „Business Guide für strategisches Management – 50 Tools zum geschäftlichen Erfolg“. Autor: Alfred-Joachim Hermanni]. Mehr unter: https://www.amazon.de/B%C3%BCcher-Alfred-Joachim-Hermanni/s?ie=UTF8&page=1&rh=n%3A186606%2Cp_27%3AAlfred-Joachim%20Hermanni

Ein Internetauftritt ist die Visitenkarte des 21. Jahrhunderts. Punkt! Logisch also, dass nahezu alle Unternehmen eine eigene Homepage besitzen, um sich zu präsentieren und um das Marketing voranzutreiben. Doch wem nützt die cleverste Internetpräsenz, wenn dort kein oder wenig Traffic vorhanden ist? Auch ein hervorragendes Design, allerbeste Technik und ausgereifte Angebote sind keine Umsatzgarantien, zumal wenn die Besucherzahlen bescheiden ausfallen. Deshalb muss Traffic her, zumal wenn ein Unternehmen auf ein erfolgreiches Online-Marketing angewiesen ist. Potenzielle Kunden wollen umworben, hinreichend informiert und sorgfältig betreut werden. Meiner Erkenntnis nach sind beim Internet-Marketing fünf generelle Handlungsweisen zu empfehlen:

WeiterlesenBusiness Guide für strategisches Management: Thema Internet