Weihnachtsspots 2020 – eine kreative Auswahl

Jedes Jahr aufs Neue lassen sich die kreativsten Köpfe der Werbebranche etwas Neues einfallen, um uns Konsument*innen auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Für mich ist es mittlerweile zum vorweihnachtlichen Vergnügen geworden, alle Weihnachtsspots der großen Marken zu durchforschen. Daher möchte ich mit euch meine diesjährige Ausbeute teilen. Also holt den Tee und Kekse raus – jetzt wird’s weihnachtlich!


Coca Cola: „Das größte Geschenk bist du“

Den diesjährigen Weihnachsfilm von Coca Cola könnte man glatt als Hollywood-Streifen verkaufen. Kein Wunder, denn hier war der Regisseur und Oscar-Preisträger Taika Waititi am Werk. In Zusammenarbeit mit Wieden und Kennedy London entwickelte er das kreative Herzstück einer ganzen Weihnachts-Kampagne.

Hinter dem Titel „The Letter“ verbirgt sich die epische Reise eines Vaters zum Nordpol. Denn der Weg dorthin ist beschwerlich. Über den Ozean gestrandet, stapft er durch den Jungle und kämpft sich durch Schneegestöber, bis er schließlich das Haus vom Weihnachtsmann am Nordpol erreicht. Letztendlich bringt der alt bekannte Coca-Cola-Truck den Vater zurück nach Hause, wo er den Brief öffnet und den Wunsch seiner Tochter liest.

Die Botschaft des Getränkeherstellers: „Geben Sie dieses Weihnachten etwas, das nur Sie geben können.“ Dabei stellt die Kampagne Familie, Gemeinschaft und Wertschätzung in den Mittelpunkt und möchte darauf aufmerksam machen, dass die wahre Magie von Weihnachten darin besteht, sich virtuell oder persönlich miteinander zu verbinden. Da Zeit das Kostbarste ist – egal in welcher Form. Zu sehen ist der Spot in über 90 Ländern und wird begleitet durch eine Marketingkampagne auf den eigenen Social-Media-Kanälen sowie einem digitalem Adventskalender auf der Website.

Heldenhaft bringt ein Vater den Wunschzettel seiner Tochter zum Nordpol. Coca Cola setzt in diesem Jahr auf ein ganz persönliches Geschenk.

LEGO: „And I think to myself…“

Ein blaues Pferd. Ein Hotdog-Baum. Ein Hulkbuster. All das klingt für den Spielzeughersteller nach dem Beginn von etwas Großartigem! In einer Neuinterpretation des Song-Klassikers „What a wonderful world“ von Louis Armstrong nimmt uns Lego dieses Jahr mit, auf Entdeckungsreise und zeigt uns die Welt durch Kinderaugen. Ob eine Ritterprinzessin die gegen einen Drachen kämpft, eine Verbrecherjagd rund um die Welt oder ein Weltraumabenteuer. Mit seinem Weihnachtsspot zeigt Lego nicht nur sehr charmant seine Produktpalette, sondern gibt dadurch auch ein Gefühl für die grenzenlosen Möglichkeiten, die die kleinen Steine bieten, um sich kreativ auszuleben. Und das nicht nur als Kind sondern generationsübergreifend.

Entwickelt wurde der Spot von der eigenen Inhouseagentur. Regie führten Tim und Fred Bobbsey („The Bobbsey Twins From Homicide“) von Blink Productions in London. Der Film ist ein weiterer Teil der laufenden Markenkampagne #RebuildTheWorld. Damit möchte der Spielzeughersteller zum kreativen Bauen animieren. Egal ob mit oder ohne Anleitung. Wie der Hersteller sich das genau vorstellt, zeigt er auf seiner Website. Kinder und Familien konnten in den letzten Monaten ihre Lego-Kreationen einschicken, die nun über eine Weltkugel erkundet werden können.

LEGO zeigt nicht nur sehr charmant sein vielfältiges Produktportfolio, sondern nimmt uns mit, in eine coole Welt, voll Fantasie und grenzenlosen Möglichkeiten.

PENNY: „Weihnachten ist für alle“

Der Lebensmitteldiscounter Penny überzeugt dieses Jahr durch die emotionale Botschaft „Stell dir vor das würde Jeder machen“. In dem animierten Kurzfilm wird ein Junge durch diesen Satz immer wieder von anderen erwachsenen Personen in seiner Kreativität und seinem Spieldrang ausgebremst. Sei es beim Bauen eines Schneemanns auf der Straße oder Musizieren auf dem Balkon. Letztendlich lässt sich der Junge aber von all den Maßregelungen nicht entmutigen und dreht den Satz in etwas Positives und schenkt seinen Schoko-Zipfelmann einem Obdachlosen in der Fußgängerzone. Ganz nach dem Motto: Stell dir vor das würde Jeder machen. Musikalisch wird der Spot begleitet durch den Bob Marley-Hit „Three little Birds“, in einer gefühlvollen Coverversion der britischen Sängerin Francesdes.

Den Appell zur Nächstenliebe nimmt sich auch der Discounter selbst zu Herzen. Denn die Botschaft „Weihnachten für alle“, setzt die Kommunikation-Agentur Serviceplan Campaign geschickt in einer gesamten Kampagne um. Den Schoko-Zipfelmann, aus dem Spot, gibt es nämlich tatsächlich zu kaufen und der gesamte Erlös wird von Penny an die Obdachlosenhilfe des Deutschen Roten Kreuzes gespendet. Und das nenne ich mal wirklich „Naschen mit Herz“!

PENNY überzeugt dieses Jahr durch die emotionale Botschaft „Stell dir vor es würde Jeder machen“ und appelliert an unsere Nächstenliebe.

Weihnachtsspots zum Weiterschauen:

Wer jetzt ebenfalls in Weihnachtsstimmung gekommen ist, kann hier direkt weiterlesen und sich die Weihnachtsspots aus den letzten Jahren ansehen:

Quellen: coca-colacompany.com | weihnachten.penny.de | lego.com
Bild: ©Jana Kallbach (11/2020)

Jana Kallbach

Jana Kallbach

Jana entschied sich, nach dem Abitur und ihrer Ausbildung in einer klassischen Werbeagentur, für ein aufbauendes Studium an der SRH Fernhochschule. Derzeit arbeitet Sie in der Marketingabteilung eines mittelständischen Unternehmens und ist für die Koordination von Branding und Printmedien zuständig. Durch Ihre Begeisterung für Grafik und Design widmet sie sich im MuK-Blog bevorzugt Themen, die die Medienbranche bewegen.