Amazon startet kostenlosen Streaming-Dienst freevee in Deutschland

Noch vergangene Woche haben wir hier im Artikel „Hohe Preise beim Streaming-Abo“ darüber berichtet, dass viele Nutzerinnen und Nutzer anstelle von Preissteigerungen lieber Werbung in Kauf nehmen würden. Amazon erfüllt diesen Wunsch in Deutschland mit seinem kostenlosen Streaming-Dienst „freevee“.

Damit ist Amazon der Vorreiter in Deutschland. Wie sich das finanziert? Über Werbeeinnahmen. Konkret bedeutet das, dass die Nutzerinnen und Nutzer eine Auswahl an Filmen und Serien kostenlos anschauen können. Diese werden sich über Werbung finanzieren: Auf die Zuschauenden kommen also Werbeunterbrechungen zu. Über die Amazon-Webseite können die Kundinnen und Kunden auf den Dienst zugreifen. Als eigenständiger Channel ist freevee mit einem Klick zu erreichen. Die Nutzung ist relativ simpel, da dafür nicht mal ein Abonnement abgeschlossen werden muss. Lediglich ein Amazon-Konto wird für die Anmeldung und Nutzung benötigt. In den USA und in Großbritannien ist dieses Angebot bereits verfügbar.

Bildquelle: Pexels

Was kann man bei freevee erwarten?

Ein Sprecher von Amazon sagte einer Nachrichtenagentur: „Wir bieten Nutzern ein Angebot an, das sie typischerweise hinter einer Paywall erwarten würden.“ Demnach können die Kundinnen und Kunden wohl einen Mix von verschiedenen Produktionen erwarten. Dazu zählen eigene Amazon-Produktionen, Filme, Serien, und Vieles mehr. Sogar lineare TV-Kanäle können nicht ausgeschlossen werden. Ziele hat freevee jedoch nicht angegeben – und auch keine Umsätze.

Jetzt heißt es gespannt abwarten, ob die Nutzerinnen und Nutzer nun wirklich auf freevee umsteigen und damit Werbung in Kauf nehmen. Was dafür sprechen würde: Ab dem 15. September erhöht Amazon Prime seine Preise von jährlich 69 Euro auf 89,90 Euro – also fast um ein ganzes Drittel.

Quelle: t3n, Tagesschau, Horizont
Bildquelle: Pexels

Lisa Schmid

Lisa arbeitet bei einem regionalen Kreditinstitut in der Unternehmenskommunikation. Content-Management, Mediengestaltung und Schreiben gehören zu ihren täglichen Aufgaben. Sie ist eine „Allrounderin“ und spricht in ihren Artikeln viele verschiedene Themen an. Um ihre Leidenschaft dafür weiterzuentwickeln, hat sie sich für ein MuK-Studium entschieden. Ihre freie Zeit verbringt sie am liebsten mit Pferd und Hund sowie ihren liebsten Menschen oder powert sich beim Sport aus.