L&T: Kaufhaussterben? Hier nicht.

Das Kaufhaussterben ist schon länger ein Begriff. Denn mit Internetgiganten wie Amazon und Zalando als Konkurrenz, sowie den oftmals wenig innovativen Konzepten der Kaufhausketten, bleiben die Kunden für Galeria & Co. einfach aus. Aber das geht auch anders: Wie z.B. bei dem inhabergeführten Mode- und Sporthaus Lengermann & Trieschmann im niedersächsischen Osnabrück, kurz L&T. Denn das Unternehmen mit über hundertjähriger Tradition weiß genau, wie der Einkaufsbummel zum Erlebnis wird. 

Ein Blick, den jeder Osnabrücker kennt: Der Haupteingang von L&T in der Großen Straße

„Willkommen“ ertönt es in diversen Sprachen, sobald ich durch die großen, gläsernen Türen des Kaufhauses trete. Unmittelbar wird mir ein Gefühl von Exklusivität und Internationalität vermittelt. Überall hängen Bildschirme, alles wirkt allgemein sehr modern. Mich führt es weiter in die 2. Etage und direkt fällt mir auf, dass ungewohnt viele Mitarbeiter hilfsbereit zur Verfügung stehen. Sie alle sind einer spezifischen Area zugeteilt. Die Verkaufsflächen zeigen sich in einem sehr unterschiedlichen und für die jeweilige Zielgruppe genau aufbereitetem Look. So wusste auch ich schnell, wo ich mich mit meinem Stil einordnen sollte und wurde tatsächlich bald fündig.

Während ich mich noch über meine Neuentdeckung eines kleinen, mir bis dahin unbekannten Mannheimer Modelabels freute, schien auch eine andere Kundin erfolgreich gewesen zu sein. „Ich bringe Ihnen Ihre Auswahl schon einmal zur Kasse. Diese wird dann bis heute Abend dort aufbewahrt, dann können Sie heute noch in Ruhe einen schönen Tag hier verbringen.“ – sagte die Verkäuferin. Einen ganzen Tag in einem Kaufhaus zu verbringen, das kennt man wohl eher aus amerikanischen Filmen. Aber genau darauf ist L&T ausgelegt!

Nach dem Kauf ist vor dem Kauf

„Dürfen wir sie noch auf ein Getränk einladen?“ fragt mich die Dame an der Kasse. Denn mit jedem Kauf erhält man eine Wertmarke, die in vier hauseigenen, gastronomischen Bereichen, eingelöst werden kann. „Vom Frühstück über Mittagessen, Kaffee & Kuchen bis hin zu kleinen Snacks finden Sie den ganz Shopping-Tag über die passende Stärkung.“ Ob ein Besuch im Café „Mister Lemon Cake“ mit „trendig-urbaner Atmosphäre“ oder im „Green Bistro“, bei dem der Name Programm sei und sich „nicht nur in der Einrichtung, auch auf der Speisen- und Getränkekarte“ bemerkbar macht – die Trends der Zeit sind angekommen. Wem das noch nicht reicht, der kann auch die direkt angrenzende, 1600 m² große Markthalle besuchen. Dort sind viele weitere kulinarische Angebote und Feinkostgeschäfte zu finden.

Die Verknüpfung von Einkaufen und Gastronomie ist ein gelungenes Konzept, um die Aufenthaltsdauer der Kunden expandieren zu können. Auch ich machte von meinem Gratis-Getränk gern gebrauch und schaue mir das bunte Treiben noch etwas länger an, als eigentlich geplant.

Athleisure-Style und die neuesten Sneaker bei SYGN

Bei L&T wird jeder fündig

Zum Angebot gehören auch die Boutiquen für Übergrößen „XXL Men“ und „L&T Kurvenqueen“, sowie der Bereich „SYGN“ für junge Kunden. Modisch-urbane Looks und aktuelle Sneakertrends werden auf einem eigenen Instagram-Account präsentiert.

Indoor-Surfen bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit. Die neue Hasewelle lockt viele Besucher an.

Investieren und Expandieren

Zur größten Neuheit zählt allerdings wohl das 2018 erbaute Sporthaus, zu dem auch ein eigenes Fitnessstudio gehört. Besondere Aufmerksamkeit gebührt der „Hasewelle“, einem Indoor-Pool zum Surfen, inmitten von Sportbekleidung. Das Rauschen der Wellen ist im ganzen Sporthaus zu hören. Die Attraktion ist ein absolutes Alleinstellungsmerkmal und so garantiert nicht überall zu finden.

Balance zwischen Online-Geschäft und stationärem Handel

Erst seit Ende 2018 hat L&T einen Instagram-Account. Im März 2019 folgt der eigene Online-Shop. Und auch hier merkt man, dass ein bestimmtes Konzept verfolgt wird. Kampagnen-Fotos werden von L&T selbst produziert und die Mode unter anderem von einer lokalen Bloggerin präsentiert. Ganz oben werden immer die Produkte angezeigt, die zuletzt auf Instagram veröffentlicht wurden. Die Auswahl fällt online jedoch deutlich geringer aus. Die in den sozialen Netzwerken gezeigte Ware wird so auch für Nicht-Osnabrücker zugänglich gemacht. Der Fokus scheint aber weiterhin darauf zu liegen, die Kunden in das Kaufhaus vor Ort zu ziehen.

Dabei muss dort keineswegs auf die Annehmlichkeiten des Online-Shoppings verzichtet werden. Denn wer im Haus selbst kauft, kann sich das Schleppen der schweren Einkaufstaschen sparen und sich all seine neuen Lieblingsteile einfach noch am selben Abend nach Hause liefern lassen. Falls eine der erworbenen Neuheiten dann doch nicht mehr gefällt, können die Sachen einfach per Post zurück geschickt werden. Dieser Service ist sowohl für alle Leute von Vorteil, die einfach keine Lust haben, sich nur für eine Retoure in die Stadt zu begeben und einen Parkplatz zu suchen, aber vor allem auch für jene, die nur zu Besuch vor Ort waren. Bei L&T steht guter Service an erster Stelle. Alles wird getan, um die Kunden des 20.000 m² große Kaufhauses glücklich zu machen. Jährlich sind es immerhin ca. 10 Millionen Menschen. Osnabrück selbst hat lediglich eine Einwohnerzahl von knapp 165.000.

Dass der Online-Handel für Kunden gewiss einige nicht zu leugnende Vorteile birgt und inzwischen kaum ein Weg daran herbei führt, ist allgemein bekannt. Aber auch die Möglichkeit, sich vor Ort inspirieren lassen zu können, zu entdecken, zu probieren und vor allem gute Beratung zu erhalten, ist nicht zu unterschätzen. Bei L&T ist man sich dessen genau bewusst und so werden die Annehmlichkeiten des Online-Shoppings mit den Freuden eines lokalen Einkaufserlebnisses kombiniert und resultierend eine gute Balance zwischen beiden Welten geschaffen.

Quellen: L&T, www.l-t.de, www.osnabruecker-land.de, L&T Instagram-Account, SYGN Instagram-Account

Bilder: Eigene Fotos und ein Screenshot der SYGN-Instagramseite

Celina Moenkediek

Celina Moenkediek

Celina arbeitet neben ihrem Muk-Studium als Content Managerin in einem mittelständischen Modeunternehmen. Damit konnte sie ihre Leidenschaft, das Schreiben, zum Beruf machen. Des Weiteren ist sie Social-Media-Expertin und befasst sich sowohl beruflich, als auch privat mit den neuesten Modetrends. Sie schreibt daher über die Modebranche, sowie über gesellschaftliche Themen und Digitalisierung. Ihre Freizeit verbringt sie gern in der Natur mit Hund und Pferd, oder entspannt sich beim Yoga.