Shoppen über den Instagram-Shop

Im Juli 2020 vorgestellt und umgesetzt: der Instagram Shop. So hat sich mit der Einführung des Reels-Button ein weiterer Button eingeschlichen: der Shopping-Button. Untergebracht in der Hauptnavigationsleiste, soll er den Nutzern die Inspiration beim Shoppen erleichtern. Abgebildet ist der Button als eine Art Einkaufstasche – rechts neben dem Button für Reels und links neben dem für das eigene Profil.

Der Shopping-Button in der Hauptnavigationsleiste zwischen dem Reels-Button und dem Profil. / Quelle: eigener Screenshot.

Einkaufen über den Feed

Instagram hat im Jahr 2020 den Shopping-Button eingeführt. Für Unternehmen ein weiterer Schritt, um potenzielle Kunden schneller zu erreichen. Denn die Funktion lässt es zu, dass der Nutzer direkt über die App Inspiration sammeln kann. Mit einem Tippen auf den Shopping-Button werden auf den Nutzer abgestimmte Produkte angezeigt. Der Nutzer sieht Produktbilder, Preise und die Verlinkung zur Website. Zudem können Nutzer ansprechende Produkte speichern und somit der Wunschliste hinzufügen. In der Wunschliste kann der Nutzer alle Produkte sammeln, so dass dieser zu einem späteren Zeitpunkt seinen Einkauf fortzusetzen kann. Das Design des Instagram Shops gleicht einem Onlineshop. Solange sich ein Nutzer ein Produkt anschaut, gibt es Vorschläge für ähnliche Produkte. Zudem finden Nutzer einen Verweis auf weitere Produkte des Anbieters, sodass diese einen Überblick über verschiedene Produkte erlangen.

Shoppen
Ansicht des Instagram Shops. / Quelle: eigener Screenshot.

Shoppen über die Stories

Instagram ermöglicht zudem eine direkte Produkt Verlinkung in einer Story. Eine ähnliche Funktion ist bereits bekannt – der Swipe Up Link. Doch mit der Shopping-Funktion werden Kunden noch schneller erreicht. Im Januar 2019 nutzen rund 500 Millionen Nutzer weltweit die Story-Funktion. In jeder Story kann demnach ein Produkt verlinkt werden. Mithilfe der Sticker-Funktion wird ein Produkt aus dem Produktkatalog des Unternehmens markiert. Zudem ist der Sticker farblich anpassbar. Tippt der Nutzer das Produkt an, erhält dieser weitere Informationen. Ab hier ist der Prozess dem Shopping über den Feed o.ä. gleich. Auch in Stories ist ein verlinktes Produkt wieder durch eine Einkaufstasche erkennbar.

Verlinkungen über Beiträge

Auch Produkt Verlinkungen in Beiträgen führen den Nutzer in den Instagram Shop. Ein solcher Beitrag ist durch eine weiße Einkaufstasche in der oberen rechten Ecke des Posts erkennbar. Mit einem Tippen auf den Beitrag werden dem Nutzer alle verlinkten Produkte angezeigt. Wie viele Produkte in einem Beitrag verlinkt sind, ist dem Anbieter überlassen. Tippt der Nutzer nun auf das Produkt, gelangt dieser direkt in den Shop des Anbieters.

Shoppen
Beispiel für eine Produktverlinkung in einem Beitrag. / Quelle: eigener Screenshot, ikeadeutschland.

Bewerbung über IGTV

Anbieter haben somit zum einen die Möglichkeit, Produkte allein über den Shopping-Button zu bewerben, zum anderen ist auch eine Verlinkung in Beiträgen und Stories umsetzbar. Neben diesen beiden Funktionen ist es zudem möglich, ein Produkt über IGTV (Instagram TV) zu bewerben. In einem solchen Video stellen Anbieter ihre Produkt vor. Auch hier ist die Einkaufstasche angezeigt. Mit einem Tippen auf diese Tasche, kann der Nutzer alle in dem Video vorgestellten Produkte sehen, sodass dieser sie direkt shoppen oder speichern kann. Nutzer erkennen diese Art von IGTV-Videos an der weißen Einkaufstasche in der rechten oberen Ecke. IGTV-Videos sind auf eine maximale Länge von 10 Minuten und eine minimale Länge von 60 Sekunden begrenzt.

E-Commerce in der Corona-Pandemie

In Zeiten der Corona-Pandemie wird dem E-Commerce eine noch wichtigere Funktion zuteil als bereits zuvor. Zu Beginn der Pandemie sind in Deutschland 25 % mehr Klamotten online erworben worden als noch vor der Pandemie. So ist ein deutlicher Anstieg des Online-Shoppings vor allem in den Ländern verzeichnet, die am stärksten von der Pandemie betroffen sind. Dementsprechend zeigt Spanien im Jahr 2020 einen Anstieg um 44 %, Belgien einen Anstieg um 41 % und Italien einen Anstieg um 37 % im E-Commerce. Deutschland hingegen verzeichnet einen Anstieg von rund 29 %.

Instagram bietet demnach eine grundlegende Chance für Unternehmen, den Umsatz zu steigern und an Popularität zu gewinnen. Besonders bei der jungen Zielgruppe ist die Plattform beliebt. So dient das soziale Netzwerk bei den 18- bis 25-Jährigen in 18 %, aufgrund der Informations- und Inspirationssuche, als Kaufauslöser.

Zur einfacheren Lesbarkeit verwendet dieser Beitrag den generischen Maskulin, dennoch impliziert der Gebrauch inhaltlich stets allen Geschlechtern.

Auch interessant: Instagram für Hunde? Tierisches Marketing mit Petfluencern