Zweitjob „Eltern-Medien-Beraterin“

https://eltern-medien-beratung.de/, Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg

Was ist die Eltern-Medien-Beratung ?

Die Eltern-Medien-Beratung der Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg bietet seit 2009 medienpädagogische Elternveranstaltungen in Brandenburg an.

Das Ziel der Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg ist es, Eltern in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken, ihnen Sicherheit im Umgang mit digitalen Medien in der Familie zu vermitteln, den Austausch untereinander zu fördern und vielfältige Informationen zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen zu geben.
Dafür werden jährlich im ganzen Land Brandenburg Eltern-Medien-Berater/Innen ausgebildet, die in Ihrer Region anschließend Elternabende oder neuerdings auch online-Elternabende anbieten.

Die Elternbildung findet in Kindertagesstätten, Schulen, Freizeiteinrichtungen und Familienzentren zu Fragen der Mediennutzung und -wirkung, statt. Viele Potenziale und Gefährdungen erfordern ein vertieftes und aktuelles Fachwissen zu den verschiedenen Medien, mit denen Kinder, Jugendliche und Familien heute umgehen.

Wie wird man Eltern-Medien-Berater/in?

https://eltern-medien-beratung.de/, Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg

In den Weiterbildungsangeboten für Fachkräfte vermittelt die Aktion Kinder- und Jugendschutz Hintergrundwissen und geht auf aktuelle Entwicklungen ein. Fachkräfte erwerben außerdem Arbeitstechniken und Methoden der Erwachsenenbildung und erhalten so neue Impulse für die eigene pädagogische Arbeit. In Kurz-Workshops, eintägigen Seminaren sowie Informationsveranstaltungen bietet der Träger verschiedene Fortbildungen für Fachkräfte an. Im Jahr 2013 gab es bei meiner Eltern-Medien-Beraterin-Qualifikation einen Mix aus Online-Seminaren und Präsenzveranstaltungen am Wochenende. Vor allem die Übungen zu ersten Vorträgen, sowie der Austausch mit bereits erfahrenen Sozialpädagogen ist hier sehr hilfreich.

https://eltern-medien-beratung.de, Aktion Kinder- undJugendschutz Brandenburg

Elter-Medien-Beratung in Corona

Im Oktober 2020 starteten die ersten Medien-Eltern-Beratungen onlne. Vielen Präsenz-Elternabende mussten 2020 coronabedingt abgesagt werden. Die online-Variante sollte einen Ausgleich schaffen. Eine erste Einweisung in das Videokonferenz-Tool „Big-Blue-Button“ mit einer erfahrenen Eltern-Medien-Beraterin aus der Erwachsenenbildung und der Austausch untereinander zählten als Fortbildung. Die ersten beiden online durchgeführten Eltern-Informationsveranstaltungen waren erfolgreich. Ich bin zwar regelmäßig aus dem Konferenzraum geflogen und es melden sich immer ca. zwei Drittel mehr Eltern an, als dann wirklich teilnehmen, aber diejenigen Eltern, die sich einloggen, sind sehr interessiert.
Diese Erfahrungen hat man aber auch bei den Präsenzveranstaltungen. Es melden sich immer viele Interessierte an und ca. ein Viertel ist dann anwesend.

weiterführende Links:

Kampagne gegen Kinderfotos im Netz

Kinderschutz auf mobilen Geräten

Avatar

Janine Drews

Janine studiert seit Oktober 2018 MuK und arbeitet als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste in einer Stadtbibliothek. Nebenbei führt sie Elternabende als Eltern-Medien-Beraterin für die Aktion Kinder- und Jugendschutz durch. Sie ist für die Social-Media-Kanäle und die Homepage Ihrer Einrichtung zuständig.