Hornbach Kampagne: Überall kann Garten sein

In den vergangenen Jahren hat der Baumarkt immer wieder mit witzigen und kreativen Werbespots für Aufsehen gesorgt. Und auch in diesem Jahr werden wir nicht enttäuscht! Egal, ob an einer Litfaßsäule, in einem Auto oder eben an einer Hausfassade. Die neue Hornbach Kampagne zeigt eindrucksvoll: ein Garten kann wirklich überall entstehen.


Die Baumarkt-Kette ist für seine ganz eigenen humorvollen Spots zum Frühjahr bekannt. Gut in Erinnerung geblieben sind die schwitzenden Männer unter dem Slogan „So riecht das Frühjahr“. Auch der Spot aus dem letzten Jahr: „Artenvielfalt beginnt in deinem Garten“ sorgte für Furore, indem kopulierenden Insekten zeigten, wie diese Artenvielfalt konkret entsteht.

Hornbach macht die Stadt zum Garten

Landschaftsgärtner bepflanzen Litfaßsäulen und erschaffen kleine Gärten mitten in der Stadt.

In diesem Jahr startet die neue Hornbach Kampagne unter dem Slogan „Überall kann Garten sein“. Die Botschaft wurde diesmal äußerst plakativ in Szene gesetzt und hebt die Umsetzung einer Out-of-Home Kampagne auf ein ganz neues Level.

Denn anstatt wie gewohnt City-Lights oder große Banner mit Werbung im Stadtbild zu bespielen, werden die Werbeplätze tatsächlich mit echten Pflanzen bestückt. So verwandelt sich eine Litfaßsäule, eine U-Bahn-Treppen und ein verrottetes Auto in kleine Gärten. Hinter der klugen Idee steckt wie gehabt die Stammagentur Heimat, aus Berlin.

Herzstück der ganzen Aktion ist die 1.250 Quadratmeter große Hausfassade in der Wiener Innenstadt. Neun Tage lang haben Landschaftsgärtner und Bühnenbauer das kahle, graue Gebäude vertikal bepflanzt. Entstanden ist eine gigantische grüne Gerüst-Wand aus tausenden Frühblühern und Büschen. Und das inmitten der Innenstadt. Der Spot dokumentiert die Entstehung der aufwändigen Aktion. Auch die weiteren Motive der Kampagne können als kleine Spots auf den Social-Media-Kanälen angesehen werden.

Hornbach zeigt mit seiner Außenwerbung eindrucksvoll: Jeder hat Platz für einen Garten. Sei es auf dem eigenen kleinen Balkon oder eben vertikal auf einer riesigen Hauswand.

Beitragsbilder: Screenshot aus den Werbefilmen von Hornbach
Quellen: www.hornbach.de;

Facebook Account von Hornbach

Jana Kallbach

Jana Kallbach

Jana entschied sich, nach dem Abitur und ihrer Ausbildung in einer klassischen Werbeagentur, für ein aufbauendes Studium an der SRH Fernhochschule. Derzeit arbeitet Sie in der Marketingabteilung eines mittelständischen Unternehmens und ist für die Koordination von Branding und Printmedien zuständig. Durch Ihre Begeisterung für Grafik und Design widmet sie sich im MuK-Blog bevorzugt Themen, die die Medienbranche bewegen.