12 kostenlose SEO-Tools für mehr Sichtbarkeit

„Endlich bessere Rankings? Aber SEO ist doch so teuer!“ Viele denken bei sinnvollen SEO-Tools direkt an teure Big Player wie SISTRIX oder XOVI oder Semrush. Aber SEO muss nicht immer teuer sein. Zumindest nicht für die Anfänge! In diesem Blog-Beitrag möchte ich gerne einige kostenlose SEO-Tools vorstellen, von denen ich einige bei meiner Keyword-Recherche oder bei der On- und Offpage-Optimierung nicht mehr missen will. Auf die bekannten Google-Tools wie Google Search Console, Google PageSpeed Insights und Google Analytics verzichte ich an dieser Stelle – mit denen sollte ein guter SEO aber definitiv vertraut sein. Stattdessen konzentrieren wir uns lieber auf die Tools, die einige von euch vielleicht noch nicht kennen!

Als erstes werfen wir einen Blick auf einige unverzichtbare SEO-Tools für die Keyword-Recherche. Dann geht’s über zum Onpage-SEO, danach zu Offpage. Am Ende – und das sind meiner Meinung nach die beiden wertvollsten Tools – zeige ich euch noch zwei Chrome Extensions, die perfekt für die Keyword-Recherche sowie die Onpage-Optimierung sind. Los geht’s!

Kostenlose SEO-Tools für die Keyword-Recherche

Abwechslungsreiche Keyword-Recherche mit Hypersuggest

Hypersuggest ist ein praktisches kostenloses Tool für die Keyword-Recherche. Unter dem Reiter „Google“ zeigt das Tool interessante Vorschläge zum jeweiligen Keyword an und visualisiert das potenzielle Suchvolumen anhand einer Skala von 0 bis 100. Das gibt den User:innen immerhin eine grobe Einschätzung davon, wie viel Potenzial das Keyword bereithält. Andere Tools, die ich später auch noch vorstellen werde, sind hier allerdings genauer. Weitere Funktionen wie „W-Fragen“ oder „Instagram“ ermöglichen ein Ausweiten der Recherche auf unterschiedliche Kanäle und Suchanfragen. Zwar sind die Funktionen in der kostenloses Version auf jeweils 10 Ergebnisse pro Anfrage beschränkt, für das Sammeln erster Inspirationen ist das aber schon ein guter Anfang.

Kostenlose SEO-Tools: Hypersuggest
Screenshot: Hypersuggest zeigt in seiner kostenlosen Version 10 Ergebnisse an

Wissen, was gefragt ist mit AnswerThePublic

AnswerThePublic ist perfekt, um mehr über den Kontext in Erfahrung zu bringen, in dem nach einem Keyword gesucht wird. Das Tool gibt einen umfassenden Überblick über mögliche Fragen, Präpositionen, Vergleiche und weitere Begriffe, die gemeinsam mit dem entsprechenden Keyword gesucht werden. Mir persönlich gefällt die anwenderfreundliche und übersichtliche Struktur des Tools. Dabei hat man die Möglichkeit, die Daten visualisiert in Form einer Grafik angezeigt zu bekommen oder in Form von sortierten Listen nach Alphabet, Fragewort oder Präposition. So hat man in wenigen Minuten einen wirklich tiefgreifenden Überblick über den Themenkomplex in Verbindung mit dem Keyword und kann schnell geeignete Content-Formate ableiten.

Kostenlose SEO-Tools: Beispielgrafik von AnswerThePublik zu Schokoladenkuchen
Screenshot: Teil der Ausgabe von AnswerThePublic zum Keyword „Schokoladenkuchen“ sind Fragen, die in diesem Kontext gestellt werden

Keyword-Inspirationen mit dem Keyword-Tool von SISTRIX

Ein weiteres konstenloses SEO-Tool für die Keyword-Recherche ist das SISTRIX Keyword-Tool. Als Teil der kostenlosen Funktionen von SISTRIX lässt sich mit dem Tool schon einiges anstellen. Auch hier finde ich die Struktur ziemlich übersichtlich. Zu Beginn werden Erweiterungen des Keywords angezeigt. Hier veranschaulicht ein Balken – ähnlich wie bei Hypersuggest – das jeweilige Suchvolumen eines Ergebnisses. Scrollt man weiter runter, so erhält man einen Auszug zu Nutzerfragen, die im Zusammenhang zum angegebenen Keyword oft gestellt werden. Diese werden einmal in Form eines Strukturbaumes dargestellt und einmal in Form einer Liste. Den Abschluss der Keyword-Tool-Ergebnisse bildet die Ausgabe verwandter Keywords.

Kostenlose SEO-Tools: SISTRIX Keyword-Tool fürzu Schokoladenkuchen
Screenshot: SISTRIX Keyword-Tool-Ausgabe zu Schokoladenkuchen

Insgesamt ist das SISTRIX Keyword-Tool vor allem dann sinnvoll, wenn man schnell alle relevanten Daten auf einen Blick beisammen haben will. Für das Suchvolumen eignet sich allerdings ein anderes Tool, das ich unter den Chrome Extensions vorstelle, nochmal deutlich besser.

Kostenlose SEO-Tools für die Keyword-Recherche: Schokoladenkuchen beim KeywordShitter
Screenshot des KeywordShitters in Action.
Praktisch: Die Liste kann man sich per Mail zuschicken lassen!

Der KeywordShitter

Ein maximal unkompliziertes Tool für die schnelle Keyword-Recherche ist der KeywordShitter. Den Namen muss man mit Humor nehmen, denn das Tool ist super leicht zu bedienen und sehr hilfreich. Einfach eine erste Keyword-Idee eingeben und schon werden in Sekundenschnelle zahlreiche Keyword-Variationen generiert.

Für die erste Ideensammlung ist der KeywordShitter meiner Meinung nach ein wertvolles Tool. Wenn es dann allerdings in die Tiefe geht, würde ich persönlich auf die zuvor genannten Tools zurückgreifen, da diese dann doch mehr Funktionen und mehr Variationsmöglichkeiten bieten. Für den schnellen Impuls aber optimal geeignet.

Auch für die Onpage-Optimierung gibt es tolle kostenlose SEO-Tools

Der Snippet Generator von SISTRIX

Der SISTRIX Snippet Generator ist Gold wert, wenn ihr schnell und effektiv euer Snippet gestalten wollt. Nicht nur zeigt euch der Generator ein entsprechendes Limit zur Zeichenbegrenzung an, ihr habt außerdem die Möglichkeit, euch anzuschauen, wie ein Rich Snippet aussehen würde – sowohl für Desktop als auch für Mobile. Text eingeben, Sonderzeichen einfügen und fertig ist das Snippet!

Kostenlose SEO-Tools: SISTRIX Snippet Generator für Schokoladenkuchen
Screenshot: So zeugt euch der SISTRIX Snippet Generator an, wie euer Snippet aussehen könnte.

Neben dem Keyword-Tool und dem Snippet Generator bietet SISTRIX noch einige weitere kostenlose SEO-Tools, die ich selbst allerdings noch nicht alle umfassend getestet habe.

Bilderoptimierung mit TinyJPG und TinyPNG

TinyJPG bzw. TinyPNG ist für die schnelle und unkomplizierte Bildoptimierung ideal. Insbesondere wenn Seiten mobile friendly sein sollen – was in Zeiten von Mobile First immer bedeutsamer wird – ist es wichtig, dass Bilddateien nicht zu groß sind. TinyJPG bzw. TinyPNG komprimiert die gewünschten Bilder ohne großen Aufwand und ist damit ein schneller und effektiver Weg Dateigrößen klein zu halten, ohne groß an Qualität einbüßen zu müssen.

Umfassende Onpage-Optimierung mit Ryte Free

Ryte FREE kann mit zu den Onpage-SEO-Tools gezählt werden. Es läuft dabei nach einem Freemium-Modell. Die kostenlosen Funktionen können also durch einen Aufpreis um weitere kostenpflichtige Funktionen erweitert werden. Mit den kostenlosen Funktionen kann man jedoch schon einiges anfangen. So können bereits bis zu 100 URLs gecrawlt und Website-Fehler in einer priorisierten Liste nachvollzogen werden. Dabei ermöglicht die kostenlose Version fünf Einzelseitenanalysen und 10 WDF*IDF Analysen pro Monat zur Content-Optimierung. Auch im Bereich der Keyword-Recherche enttäuscht Ryte FREE durch seine unbeschränkten Keyword-Empfehlungen nicht. Ein gutes Tool, um die Funktionen von Ryte besser kennenzulernen, erste Schritte in Richtung eines besseren Rankings zu machen und beurteilen zu können, ob sich nicht gegebenenfalls die Premium-Version des Tools lohnen könnte.

Fehler aufdecken mit Screaming Frog SEO-Spider

Screaming Frog SEO-Spider ist ein Website-Crawler mit dem die unterschiedlichsten Informationen zu eurer Webseite gesammelt und ausgewertet werden können. Das umfasst fehlerhafte Links oder Umleitungen, Page-Title- und Meta-Daten-Analyse, XML-Generierung, unterschiedlichste Visualisierungen und noch einige andere Funktionen für über 500 Webseiten pro User. Leider habe ich selbst noch nicht die Gelegenheit gehabt, mit Screaming Frog zu arbeiten, die Funktionenbandbreite ist allerdings für ein kostenloses Tool schon sehr umfassend und vielversprechend.

Kostenlose SEO-Tools für Offpage-SEO/Backlink-Analyse

Alles auf einen Click mit dem BacklinkShitter

Ähnlich wie der KeywordShitter setzt auch der BacklinkShitter auf Einfachheit. Flink eine URL eingegeben und schon erhält man eine Liste von allen Backlinks, die dazu existieren. Zusätzlich werden der Anchor-Text, die verweisende URL und der Page-Title angezeigt. Alles, was man auf den ersten Blick wissen muss!

Backlink-Analyse mit dem OpenLinkProfiler

Der OpenLinkProfiler geht nochmal ein bisschen weiter. Hier haben wir die Möglichkeit, unsere Backlinks mit unterschiedlichen Filtern zu durchsuchen. Außerdem werden uns noch weitere Daten, wie der Link Influence Score oder der Anteil der Trusted Links angezeigt. Insgesamt ein Tool, das sehr wertvolle Insights in die Backlink-Struktur bietet und sich schon fast wie ein Pro-Tool anfühlt.

Kostenlose SEO-Tools: OpenLinkProfiler
Screenshot: Ausgabe des OpenLinkProfilers

Zwei Must-Have Chrome Extensions für SEO

Alle relevanten Meta-Informationen mit SEO META in 1 CLICK

Wenn ich für eine Seite Suchmaschinenoptimierung betreibe, kann ich auf ein Tool fast nicht mehr verzichten. Und das ist die Chrome Extension SEO META in 1 CLICK. Wie der Name schon sagt, braucht es nur einen Click und schon erhält man die SEO-Meta-Informationen für die angezeigte Seite. Hier ein Beispiel von meinem letzten Blog-Beitrag:

Kostenlose SEO-Tools: SEO META in 1 CLICK
Screenshot: Ausgabefenster der Chrome Extension SEO META in 1 CLICK

Die Ausgabe umfasst Title-Tag, Meta-Description, Robots Tag, die unterschiedlichen Headers, die Dateinamen der vorhandenen Bilder mit den dazugehörigen Alt-Tags sowie die unterschiedlichen Verlinkungen auf der entsprechenden Seite. Mir hat das schon den einen oder anderen SEO-Check erleichtert und mittlerweile kann ich mir das Tool nicht mehr wegdenken. Es hilft bei der Snippet-Optimierung, der Überschriftenstruktur, der Optimierung von Bildern und der Link-Struktur. Für ein kostenloses SEO-Tool bereits ein umfassendes und sehr hilfreiches Funktionspaket.

Wertvolle Insights zur Konkurrenz mit dem Keyword Surfer

Mein derzeit liebstes kostenloses SEO-Tool im Bereich der Chrome Extensions ist definitiv der Keyword Surfer. Dieser zeigt nach der Installation bei jeder Google-Suche die unterschiedlichsten Kennzahlen an. So beispielsweise direkt im Eingabefeld das monatliche Suchvolumen in Deutschland sowie den CPC einer GoogleAds-Kampagne. Bei einem Blick auf die eigentlichen Suchergebnisse fällt zudem auf, dass unter jedem Snippet-Title drei weitere Kennzahlen angezeigt werden. Das ist einmal der geschätzte monatliche Traffic der Domain, die Wortanzahl des entsprechenden Beitrags und die Häufigkeit des exakten Keywordlauts im besagten Text. Auf der rechten Seite besteht die Möglichkeit, sich diese Kennzahlen in Form eines Balkendiagramms zu den ersten acht Suchergebnissen anzeigen zu lassen. Insbesondere für die Wortanzahl finde ich diese Funktion äußerst nützlich. Zusätzlich zeigt diese Box noch weitere verwandte Keywords an, von denen man sich inspirieren lassen kann. Insgesamt gibt das Tool dadurch nicht nur nützliche Impulse bei der Keyword-Recherche, sondern man erhält zeitgleich wertvolle Einblicke in Konkurrenzbeiträge und kann dadurch umso bessere Inhalte erstellen.

Kostenlose SEO-Tools: Einblicke in die Konkurrenz mit dem Keyword Surfer
Screenshot: Keyword Surfer zeigt Keyword-Ideen, Wortanzahl, Keyword-Anzahl und monatlichen Traffic für die Domain

Der Keyword Surfer funktioniert allerdings nicht für andere Suchmaschinen wie z.B. Ecosia. Aber für eine gute Keyword-Recherche sollte man ja eh insbesondere mit Google arbeiten, deshalb springe ich in diesen Fällen einfach zeitweise auf Google um.

Aber reichen kostenlose SEO-Tools überhaupt aus?

Natürlich bieten die genannten kostenlosen SEO-Tools in Kombination bereits eine sehr umfassend Funktionsbandbreite, die dem einen oder der anderen vielleicht schon viel weiterhelfen kann. Dennoch ist das leider nicht zu vergleichen mit den All-In-One-Lösungen großer SEO-Suiten. Wer SEO beruflich machen möchte, der sollte sich auf jeden Fall überlegen, in professionelle Tools zu investieren. Wer sich allerdings nur ein bisschen ausprobieren will oder lediglich seinen privaten Blog nebenbei noch ein wenig pushen will, der wird auch mit den hier vorgestellten kostenlosen SEO-Tools bereits viel anfangen können. Da kommt es wohl einfach auf die persönlichen Anwendungsgebiete und Präferenzen an.

Auch interessant:
Featured Snippets: Alle Segel Richtung Position 0
SEO Trends 2021: Diese 5 Trends steigern Ranking & User Centricity

Quellen:
Hypersuggest, AnswerThePublic, SISTRIX Keyword-Tool, KeywordShitter, SISTRIX Snippet Generator, inyJPGTinyPNG, Ryte FREE, BacklinkShitter, OpenLinkProfiler, Screaming Frog SEO-Spider, SEO META in 1 CLICK, Keyword Surfer
Beitragsbild: Visual Stories || Micheile on Unsplash

Lina Pierdziwol

Lina hat ihre Begeisterung für die Welt der Medien und der Kommunikation während ihres dualen Bachelors entdeckt. Hier war sie zunächst im B2B-Eventmarketing tätig, fand aber während ihrer Bachelorarbeit schnell Gefallen an den Bereichen des Online Marketings. Nach ihrem Abschluss hat sie sich für den MuK-Master an der SRH entschieden und arbeitet seitdem parallel in einer Digitalagentur. Hier konzentriert sie sich vor allem auf Themen wie SEO und Content Management und befasst sich gerne in den gängigen Trends der digitalen Kommunikation.