Füllwörter & Co. – Das sollten Sie beim Schreiben beachten.

Die SRH Fernhochschule ermöglicht den Studenten ein flexibles Studium von Zuhause aus. Vorlesungen werden überwiegend online gehalten und Studenten können ihre Klausuren online schreiben. 2020 wurden einige Klausuren in Hausarbeiten umgestellt. Dies ermöglicht Studenten ein flexibleres Studium. Dabei ist es wichtig, dass die Fachtexte nicht nur fachlich richtig geschrieben, sondern ebenfalls fließend zu lesen sind. Füllwörter und Umgangssprache sind Schlagworte, die hier beispielsweise zu nennen sind.

Student sein heißt nicht alles perfekt zu können. Denn jeder Mensch lernt ein Leben lang. Dazu gehört ebenfalls das wissenschaftliche Schreiben. Nachstehend habe ich für Sie Tipps aufgeführt, die einen Fachtext professioneller gestalten.

.

Füllwörter

Füllwörter ziehen den Text in die Länge. Jedoch sind sie nicht nötig. In der verbalen Sprache helfen Füllwörter, das Gesprochene zu betonen und folglich den Sinn des Gesprochenen hervorzuheben. In Fachtexten sollte auf diese verzichtet werden, da Texte komplexer und unleserlich werden.


Beispiel:
Schlecht: Draußen ist es heute ziemlich regnerisch. Daher habe ich mich dazu entschieden, dass ich einfach Mal Zuhause bleibe und mich entspannen werde. Trotzdem muss ich bestenfalls etwas für die Uni machen. Eigentlich bin ich nicht motiviert.

Besser: Heute regnet es, deswegen habe ich mich entschieden zu entspannen. Obwohl ich nicht motiviert bin, werde ich an meiner Hausarbeit für die Uni weiterschreiben.
.

Umgangssprache

Wenn sich Menschen im Alltag unterhalten, verwenden die wenigsten Fachsprache bzw. die wissenschaftliche Sprache. Vielmehr wird sich umgangssprachlich unterhalten. Viele Wörter sind nicht für Fachtexte geeignet und können durch „bessere“ Wörter ersetzt werden. Um dies zu verdeutlichen, habe ich nachstehend Beispielwörter aufgeführt. Des Weiteren wird dies durch einen Beispieltext verdeutlicht.

Umgangssprachliche Worte:
man – weglassen
auch – ebenso
also – folglich, demnach
tut
Ich – neutral

Beispiel:
Schlecht: Um Module an der SRH Fernhochschule abzuschließen, kann
man Klausuren, Fallstudien, Hausarbeiten oder Einsendeaufgaben schreiben. Man kann auch die Blogprüfung, wie diesen Beitrag machen. Das tun viele Studierende.

Besser: Module an der SRH Fernhochschule können durch Klausuren, Fallstudien, Hausarbeiten oder Einsendeaufgaben abgeschlossen werden. Ebenso ist die Blogprüfung möglich, für die dieser Beitrag geschrieben worden ist. Viele Studierende entscheiden sich für diese.

.

Schachtelsätze

Die Sätze einer wissenschaftlichen Arbeit sollten präzise und informativ sein. Ein zu ausschweifender Schreibstil ist zu vermeiden. Dies gilt ebenfalls für Schachtelsätze, die den Lesefluss beeinträchtigen können. Des Weiteren sollte ein Hauptsatz nicht mehr als einen Nebensatz besitzen.

Beispiel:
Schlecht: Heute habe ich mich mit meiner Blogprüfung, welche ich für den Theorie-Praxis-Transfer ablegen kann, auseinandergesetzt und meinen ersten Beitrag, welcher über das wissenschaftliche Schreiben geht, verfasst.

Besser: Heute habe ich mich mit meiner Blogprüfung auseinandergesetzt. Diese kann ich mir für den Theorie-Praxis-Transfer anrechnen lassen. Hierfür habe ich einen Beitrag über das wissenschaftliche Schreiben geschrieben.

______________________________________________________________________________________________________

Weitere lesenswerte Beiträge zu dem Thema wissenschaftliches Schreiben
Die deutsche Sprache: Sprachwandel oder –verfall?
Wie elektronische Kurzmitteilungen digitale Kommunikation beeinflussen (MuK-Arbeit)
Tipps und Tricks einer Medieninformatikerin fürs Studium (muk-blog.de)

Quellen:
– Studienbrief WISSENSCHAFTLICHES ARBEITEN UND SCHREIBEN (SRH)
Wissenschaftliches Schreiben (Uni Mannheim)


Anna Moldenhauer

Anna Moldenhauer

Anna ist eigentlich Ergotherapeutin und arbeitet im Kindergarten. Erfahrungen konnte sie bereits durch ihren eigenen Blog sammeln, durch den ihr Interesse an der Medienbranchen noch mehr angeregt wurde. Mit dem Medien- und Kommunikationsmanagementstudium (Bachelor) möchte sie neue Wege bestreiten und später im Marketing arbeiten. Privat liest sie sehr viel und beschäftigt sich mit Literatur. Des Weiteren interessiert sie sich sehr für Spiele aller Art.