Studieren mit Kind: Ein Tagebucheintrag

Als Ehefrau bzw. Hausherrin und Mutter hat man mehr als genug Verantwortung alles zu verwalten, auch ohne das große Geld nach Hause zu bringen. Viele Frauen möchten dennoch nicht darauf verzichten, ihre Persönlichkeit vollkommen abzugeben, aber dann noch studieren mit Kind? Mit den folgenden Tipps und Tricks aus meinem Erfahrungsbericht wird es doch nichts unmögliches mehr!

Der Morgen: Wach vor dem Kind

Studieren mit Kind
Wenn ihr fleißig studiert guckt sich euer Kind möglicherweise etwas von euch ab. Copyright: eigene Fotografie / Johanna Karajan

7:30 Uhr: Mein Wecker klingelt, in der Regel 1,5 Stunden bevor mein zweijähriges Kind wach wird. So habe ich genug Zeit mich in Ruhe im Bad fertig zu machen und mit einem Glas Wasser wach zu werden. Anschließend nutze ich den Rest der Zeit mich mit einer Tasse Kaffee an meinen Laptop zu setzen oder an mein Tablet (welches Gerät sich am besten zum Studieren eignet, lest ihr hier), um entweder an einer Hausarbeit zu schreiben oder zu lesen – leselastig wie das Medien- und Kommunikationsmanagement-Studium ist. Dabei ich sammle genug Energie, um meiner Aufgabe als Mutter spaßig und gut gelaunt entgegen zu treten.

8:30 Uhr: Eine gute Sache muss der Lockdown haben. Für mich ist es das Home Office, das meinem Mann erlaubt, zuhause zu bleiben. Dadurch kann ich eine Stunde länger schlafen und habe so auch Abends nach hinten länger Zeit zum Studieren. Darüber hinaus habe ich Vormittags jemanden, der mit auf das Kind gucken kann, sodass ich mich auch an den Laptop setzen kann.

Tipp: In der Regel neigen Kinder dazu länger zu schlafen, wenn neben ihnen jemand schläft. Probiert es ruhig aus, wenn euer Kind mal zu früh auf den Beinen sein sollte und widmet euch dann wieder eurem Morgen.

Der Mittag/Nachmittag: Lesen fürs Studium auch mit Kind

Überall studieren mit Kind.
Studieren jederzeit und überall auch im Auto auf dem Weg zu Freunden mit dem Kind daneben auf dem Kindersitz. Copyright: eigene Fotografie / Johanna Karajan

12:00 – 15:00 Uhr: Selbstverständlich ist das Studium nicht unwichtig, aber kein Professor der Welt wird euch widersprechen, wenn euer Kind die erste Priorität hat. Wenn es demnach erstmal wach ist, dann braucht es eure Aufmerksamkeit. Nehmt euch diese Zeit und geht mit eurem Kind beispielsweise spazieren. Die frische Luft und Bewegung ist wichtig nicht nur für euer Kind, sondern auch für euch. Wusstet ihr z.B. dass ein Mensch laut der Apotheken Umschau (hier zu lesen) 10 000 Schritte am Tag gehen sollte? Das ist natürlich nicht immer möglich, deswegen versuche ich es wenigstens dreimal in der Woche zu schaffen. Übrigens ist es auch eine gute Möglichkeit abzunehmen.

Solltet ihr den Tag drinnen verbringen, schnappt euch euer Tablet – das könnt ihr jederzeit einfach weglegen und wieder greifen während das Kind spielt oder mit euch kuschelt – und lest einfach oder hört euch studienrelevante Podcasts ein. Betrachtet den Mittag mit dem Kind als kleine (Denk-)pause bis es wieder seinen Mittagsschlaf hält. Dieser kann eine bis mehr als drei Stunden dauern. Perfekt für eine kleine Pause um wieder zur Ruhe zu kommen, Ordnung zu schaffen und sich wieder dem studieren mit Kind zu widmen. Im Deutschunterricht auf dem Gymnasium haben wir nämlich gelernt, dass Ordnung eine wichtige Voraussetzung für produktives Lernen ist.

Tipp: Timet euch euren Spaziergang mit dem Kind so, dass es zuhause wieder schläft. So habt ihr diese wertvolle Zeit, um zuhause konzentriert zu arbeiten.

Der Abend: Zeit zum Studieren

Studieren mit Kind Vorlesung hören.
Vorlesungen an der SRH Mobile University finden in der Regel abends statt. Diese könnt ihr entspannt mit eurem Kind auf dem Schoß hören. Copyright: eigene Fotografie / Johanna Karajan

18:00 Uhr: Um diese Zeit ist mein Mann wieder zuhause. Da er das Kind über den Tag vermisst und gerne mit ihm spielt, kann ich mich nach dem Abendessen und einer kleinen Verdauungspause vor seiner nächtlichen Schlafenszeit an den Schreibtisch setzen und studieren mit Kind. Sollte der Lärm zuhause zu laut sein, nutze ich gerne Kopfhörer und höre ruhige, entspannende Musik. Gerade klassische Musik wirkt heilend und steigert die Konzentration. Wenn ich abends 1 bis 2 Stunden früher anfange zu arbeiten, habe ich zudem die Chance früher bzw. rechtzeitig ins Bett zu kommen, um 7,5 Stunden Schlaf zu bekommen. Für einen gesunden Lebensstil empfiehlt es sich 7,5 bis 8 Stunden zu schlafen.

Das Wochenende: Deine „Arbeitswoche“ zum Studieren

9:00 Uhr: Was Montag bis Freitag für meinen Ehemann ist, ist der Samstag und Sonntag für mich. Ferner ist das Wochenende für mich ein Fangnetz beim Studieren mit Kind. Wenn in der Woche etwas ausarten sollte, kann ich dies am Wochenende nachholen. Am Wochenende genehmige ich mir aber dennoch eine halbe Stunde mehr Schlaf. Da das Wochenende auch arbeitsintensiver sein kann, empfehle ich mehrere kleine Pausen von fünf bis zehn Minuten zu machen. Dazu könnt ihr aber auch eine oder zwei große Pausen hinzufügen.

Mit dem Ziel zum Erfolg beim Studieren mit Kind

Ich werde nahezu jedes Mal dafür gelobt, wie motiviert ich für das Studium bin. Das muss ich auch als Grundlage für meine Produktivität. Wo ich das letztendlich hernehme? Aus meinem Ziel: wie jede gute Hausarbeit, sollte auch das Leben mit kleinen und großen Zielen gefüllt sein, auf die man hinarbeitet, um zu funktionieren. Mein Ziel ist es mein Kind (bzw. meine zukünftigen Kinder) stolz zu machen, meinen Ehemann und unsere Familie finanziell zu unterstützen und mir mit diesem Studium einen großen Traum zu erfüllen.

Auf die Frage, ob ein Vollzeitjob neben dem Studieren mit Kind möglich sei, antwortete unser Studiengangsleiter Prof. Dr. A.-J. Hermanni, dass dies sehr wohl möglich sein. Davon abgesehen, dass sich ein Fernstudium dem individuellen Leben des/der Studierenden anpasst und die Studienzeit bis zu einem bestimmten Zeitpunkt kostenlos verlängerbar ist, wirbt die Broschüre bereits damit aus Erfahrungsberichten. Also liebe Arbeitgeber, nehmt das nicht gleich als Ausschlusskriterium.

Natürlich ist kein Leben per se miteinander vergleichbar, erst recht nicht mit Kind. Man muss sich seiner individuellen Situation anpassen und das beste daraus machen. Aber vielleicht helfen euch die Tipps aus diesem Tagebucheintrag, eine Richtung zu geben. Ihr müsst selbstverständlich auch nicht jede Ruhezeit mit dem Studium füllen. Schiebt auch ruhig mal ein Hobby ein.

Tipp: Wenn eure Eltern oder Schwiegereltern in der Nähe wohnen (oder vielleicht auch eure Geschwister), spricht euch mit ihnen ab, ob sie sich einmal am Tag um das Kind kümmern. Normalerweise stoßt ihr hier auf eine Win-Win-Situation. Denn die breite Familie sich immer über das Kind freut und ihr so auch Zeit für euch habt.

Johanna Karajan

"Ich bin geboren, um Journalistin zu werden.", sagt Johanna über sich, "Journalismus ist mein großer Traum!" Auf diesen Traum arbeitete die geborene Hamburger Deern mit armenisch-französischen Wurzeln direkt nach ihrem Abitur hin und gründete ihren eigenen Mode und Lifestyle Blog. Um ihre Leidenschaft aber auch zum Beruf zu machen, absolvierte sie den Bachelor in Politikwissenschaften und sammelte Erfahrungen durch Allround-Praktika in der Öffentlichkeitsarbeit und dem Jahr Top Special Verlag. Vor ihrer Elternzeit hat Johanna bei einer Content Marketing Agentur als Quality Assurance Assistant und Content Manager gearbeitet. Die Mutter eines Sohnes nutzt nun die Corona- und Lockdown-Zeit sich nicht nur weiterzubilden, sondern auch ihren Traum mit einem Master-Titel in Medien und Kommunikation zu verwirklichen.