Die 7 typischen Urlaubsfotos, die (fast) jeder postet

Die 7 typischen Urlaubsfotos, die (fast) jeder postet: Ob an der Côte d’Azur am Strand oder auf einem Sight-Seeing-Trip in der Stadt, diese Fotos haben Wiedererkennungswert.

Sommer, Sonne, Sonnenschein – der Juli und August sind da, die Prüfungen sind abgelegt. Das Schuljahr ist beendet und das schreit nach Urlaub für groß und klein. Gerade durch die sozialen Medien sind wir alle zu asiatischen Touristen geworden, die mit dem Handy in der Hand rumrennen. Aber nicht um uns in die mediale Welt abzuschotten, sondern um zunächst die schönsten Orte festzuhalten und (hinterher) mit unserer Community zu teilen.

1. Typische Urlaubsfotos in… Paris: Der Eiffelturm

Paris ist die unangefochtene Stadt der Liebe. Egal wie dreckig sie in der Realität sein mag, man darf ihre Magie nicht brechen. Ebenso wenig wie die des Eiffelturms, eines von vielen Pariser Wahrzeichen neben dem Louvre, der Notre Dame oder des Champs-Élysée (welche im übrigen auch typische Urlaubsfotos hermachen). Der besondere Reiz des Eiffelturms ist insbesondere sein Leuchten bei Dunkelheit.

typische Urlaubsfotos Paris
Copyright: Eigene Fotografie / Johanna Karajan

2. Typische Urlaubsfotos aus… Cannes: Das Palais de Festival

Woran denkt ihr als erstes wenn ihr an Cannes denkt? An die Filmfestspiele? Dann ist es wahrscheinlich unumgänglichen den Festspiel- und Kongresspalast (auch außerhalb der Festspielzeit, die normalerweise im Mai stattfindet) zu fotografieren. Besonders attraktiv sind dabei die immer wechselnden Plakate.

Typische Urlaubsfotos: Cannes
Copyright: Eigene Fotografie / Johanna Karajan

3. Typische Urlaubsfotos an der Mosel: Die Moselschleifen

Es ist ein Kurort genauso wie mit das attraktivste Urlaubsziel im eigenen Land fernab vom Strand: Die Mosel. Da wird man glatt beneidet oder mit Geschichten bombardiert, wenn man erzählt, dass man oder die Schwiegereltern von der Moselregion kommen. Das schönste Foto, das man dort machen kann sind die berühmten Moselschleifen, die man sonst aus dem Geographieunterricht kannte.

Typische Urlaubsfotos: Mosel
Copyright: Eigene Fotografie / Johanna Karajan

4. Disneyland: Das Schloss

Ein Trip nach Disneyland ist der wahrgewordene Traum eines jeden Kindes. Da es allerdings auch kostspielig ist, empfehle ich, sich als oder mit großen Kindern diesen Wunsch zu erfüllen. Auf Fotos beansprucht jeder das Schloss Disney für sich selbst. Ich bekenne mich schuldig im Sinne der Anklage.

Typische Urlaubsfotos
Copyright: Eigene Fotografie/Johanna Karajan

5. Luxemburg: Der Flaggenmast

Wer Luxemburg-Stadt oder wie es offiziell genannt wird das Große Fürstentum von Luxemburg googelt bekommt womöglich diesen Anblick als erstes Ergebnis: Den Flaggenmast. Insider-Tipp: Den Flaggenmast könnt ihr am besten in der Frühlings- und Sommersaison bestaunen.

Typische Urlaubsfotos Luxemburg
Copyright: Eigene Fotografie / Johanna Karajan

6. Tallinn: Der Sängerfestplatz

Fernab von Mitteleuropa ist ein Urlaubsziel zum Verlieben die baltische Stadt Tallinn: die Europäische Kulturhauptstadt 2011 hält viel Geschichte, Sehenswürdigkeiten und Kosmopolitismus offen. Als Stadt an der Ostsee gibt es auch den Pirita-Strand auf der anderen Seite der Stadt, allerdings ist das Wasser deutlich kälter als an der französischen Riviera. Ein Bild, das man immer sehen wird: der Sängerfestplatz (Lauluväljak), an dem sich die Esten 1991 ihre Unabhängigkeit ersungen haben.

Tallinn Lauluväljak
Copyright: Eigene Fotografie / Johanna Karajan

7. Monaco: Das Casino

Sei zuletzt ein Teil der Legende: dem Casino von Monte-Carlo. Es mag sein, dass das Fürstentum für einen Daueraufenthalt zu teuer sein mag, allerdings kommt man binnen einer Stunde mit dem Auto oder dem Bus gut von der Côte d’Azur dahin für einen Tagestrip.

Monaco: Casino Monte-Carlo
Copyright: Eigene Fotografie / Johanna Karajan

Urlaubsfotos Wiederholungstat: Warum?

Die Urlaubsfotografie hat sich verändert. Das hat die Welt festgestellt und anhand dieses Videos (hier könnt ihr es sehen) perfekt inszeniert. Die Gründe hierfür können unterschiedlicher Natur sein. Naheliegend ist, dass soziale Medien wie Instagram und co. und der damit verbundene Reiz diese Bilder öffentlich zu teilen uns alle (Amateure wie Profis) zu Fotograf*innen gemacht und somit nicht nur unser Essverhalten (wie der MuK-Blog hier bereits berichtet hat) verändert hat, sondern auch unser Reiseverhalten bzw. unser Fotografierverhalten. Was zählt, sind nicht mehr die Erinnerungen, sondern primär die Anerkennung.

Johanna Karajan

"Ich bin geboren, um Journalistin zu werden.", sagt Johanna über sich, "Journalismus ist mein großer Traum!" Auf diesen Traum arbeitete die geborene Hamburger Deern mit armenisch-französischen Wurzeln direkt nach ihrem Abitur hin und gründete ihren eigenen Mode und Lifestyle Blog. Um ihre Leidenschaft aber auch zum Beruf zu machen, absolvierte sie den Bachelor in Politikwissenschaften und sammelte Erfahrungen durch Allround-Praktika in der Öffentlichkeitsarbeit und dem Jahr Top Special Verlag. Vor ihrer Elternzeit hat Johanna bei einer Content Marketing Agentur als Quality Assurance Assistant und Content Manager gearbeitet. Die Mutter eines Sohnes nutzt nun die Corona- und Lockdown-Zeit sich nicht nur weiterzubilden, sondern auch ihren Traum mit einem Master-Titel in Medien und Kommunikation zu verwirklichen.