Ausschreibung zum Deutschen Multimediapreis

Die 23. Ausschreibungsrunde zum Deutschen Multimediapreis ist diesem Jahr unter dem Motto „What the fake“ gestartet. Der Kreativwettbewerb ist die einzige Auszeichnung von digitalen Arbeiten und Projekten von Kindern, Jugendlichen, sowie jungen Erwachsenen. Das 1998 gegründete Medienfestival richtet sich an Youtuber, Blogger, Game-Entwickler, Website-Gestalter, Coding-Experten und Robotic-Fans bis zu einem Alter von 25 Jahren.

Logo mb21
Quelle: https://www.mb21.de

Start der neuen Ausschreibungsrunde zum Deutschen Multimediapreis

Seit dem 19.April ist die 23. Runde des Deutschen Multimediapreis 21 (mb21) gestartet. Mitmachen können alle Kinder und Jugendlichen, egal ob in Gruppen, Teams oder als Schulklasse mit ihren multimedialen Projekten. Es ist egal ob programmiert, experimentiert oder auch gebastelt wurde. Dabei spielt auch keine Rolle, wo das Projekt durchgeführt wurde, sowie ob Betreuuer mitgewirkt haben. Es geht mehr darum die digitalen Medien kreativ eingesetzt zu haben und mit diesem Projekt auch andere Kinder und Jugendliche zu Medienbildung zu motivieren.

Weitere Termine zum Deutschen Multimediapreis:

Auswahlgremium: 30. August bis 01. September 2021
Hauptjury: 16. bis 18. September 2021

Medienfestival: 13. bis 14. November 2021

Plakat zum mb21
Quelle: https://www.mb21.de

Noch bis 9.August einreichen

Nach 23 Jahren ist nun die nächste Ausschreibungsrunde gestartet. Es geht um Preise von insgesamt 11.000 Euro für die Gewinner, sowie eine Einladung zum Medienfestival in Dresden. Am Ende des Ausschreibungszeitraums wird jede Einreichung – egal, ob es in der Freizeit, im Kindergarten, in der Schule, im Rahmen einer Ausbildung oder an einer Hochschule entstanden ist – einer der vier Altersgruppen zugeordnet. Bei Gruppeneinreichungen orientieren sich die Veranstalter am Durchschnittsalter aller Beteiligten. Das Festival findet am 13. und 14. November statt. In jeder Altersgruppe werden drei Gewinner*innen gekürt, die ein Preisgeld von 500 Euro bzw. 1.000 Euro erhalten.

Feier zu 21 Jahren deutschen Multimediapreis
Quelle: https://www.mb21.de

Jahresthema des Deutschen Multimediapreis „What the fake!?“

Obwohl die Verantstalter den Teilnehmenden keine inhaltlichen Vorschriften machen, geben sie jedes Jahr eine passende Anregung. In diesem Jahr geht es um die Fake News. Die Kinder und Jugendlichen sollen mit diesem Thema motoviert werden, sich möglichst kreativ, künstlerisch, aber auch kritisch mit Verschwörungstheorien und Falschinformationen auseinander zu setzen.

Weitere Links:

Avatar

Janine Drews

Janine studiert seit Oktober 2018 MuK und arbeitet als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste in einer Stadtbibliothek. Nebenbei führt sie Elternabende als Eltern-Medien-Beraterin für die Aktion Kinder- und Jugendschutz durch. Sie ist für die Social-Media-Kanäle und die Homepage Ihrer Einrichtung zuständig.